Endlich ist er da – Palm Pre kommt am 13. Oktober bei O2

Wie die meisten meiner Leser mitbekommen haben, bin ich ein ziemlich großer Palm Fan. Meine beiden letzten Handys waren das Palm 750 mit Windows Mobile und das Palm Pro, auch wieder mit Windows Mobile. Jetzt werde ich mir ein Neues zulegen, das Palm Pre bei O2…

Gestern hat mich die Nachricht erreicht, dass es am 13. Oktober losgeht mit dem Verkauf des Palm Pre in Deutschland! Zu einem allerdings stolzen Preis von 481 € exklusive bei O2, natürlich ohne Vertrag, denn ich bin ein zufriedener Kunde bei T-Mobile. Das Einzige, was mich hier ärgert ist, dass T-Mobile nicht wirklich einen so einfachen Tarif hat, wie z.B. O2 selbst. Hombertho, hat sich ja vor einigen Tagen für einen Wechsel zu O2 entschieden, was mich ehrlich gesagt, neugierig gemacht hat. Aber nach einiger Recherche im Internet, habe ich erfahren, dass die Netzabdeckung nicht so toll sein soll. Und da ich sehr oft unterwegs bin, und manchmal auch in Bereichen, in den Netzkapazität ein Fremdwort ist, werde ich bei T-Mobile bleiben.

Ich werde probieren, mir ein Paket dort zusammenzustellen, damit ich auch jederzeit ohne große Hintergedanken ins Internet kann! Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten.

Das Palm Pre, wurde schon auf diversen Homepages schon sehr ausführlich vorgestellt. Wer sich genauer über das Palm Pre informieren möchte, dem kann ich nur die Seite Precenteral.net empfehlen. Hier ist wirklich ausführlich beschrieben, wie das Palm Pre funktionstechnisch ausgestattet ist.

Warum ich das Palm Pre, dem IPhone von Apple vorziehe? Ganz einfach, weil ich mit dem Teil, wie auch mit seinen beiden Vorgängern sehr intensiv arbeitete und jetzt durch die dauerhafte Internetverbindung, wahrscheinlich sogar noch mehr! Auf jeden Fall, hat das Palm Pre die besten Funktionen von Apple Iphone und zusätzlich, und das ist für mich der entscheidende Faktor, eine ausklappbare Tastatur. Wer von euch mal probiert hat, auf dem IPhone einen längeren Text, oder E-Mail zu schreiben, der weiß wovon ich rede!

Außerdem bin ich ein Palmianer und bevor jetzt hier in den Artikelkommentare die riesen Diskussion hochkommt, IPhone vs. Palm Pre, ich finde dass das Iphone ein klasse Handy ist und einen neuen Maßstab gesetzt hat. Wie das Apple eigentlich mit all seinen Produkten macht und aus diesem Grund auch so immens erfolgreich ist! Ich denke das jeder sich für das Gerät entscheiden sollte, dass ihm gefällt, und bei ist das nun mal das Palm Pre.

 

Ich werde jetzt mich die nächsten Tage wieder mit Alternativen für Programme beschäftigen, die ich heute bereits intensive auf meinem Windows Palm nutze. Diese sind:

 

  • SBSH GoNews Touch: Ein in meinen Augen sehr tolles Programm, mit dessen Hilfe ich immer auf dem laufenden bleibe, was so auf meinen Lieblingsblogs so passiert. Die Daten können lokal runtergeladen werden und sind somit auch an Stellen, an denen ich kein Netz habe immer verfügbar.
  • Flexmail von Pocketinformant: Dies ist mein aktuelles E-Mail Programm, dass ich bis dato immer sehr intensiv genutzt habe. Es hat den vollen Funktionsumfang, wie Outlook selbst, und wird in meinen Augen schwer zu ersetzen sein. Aber vielleicht finde ich ja was besseres!
  • Pocketinformant: Pocketinformant ist wohl das beste Programm, dass ich bis dato für PocketPcs (inkl. IPhone) besessen habe. Es handelt sich dabei um einen funktionalen Ersatz für Outlook auf dem Pocket Pcs, was das Thema, Kalender, Kontakte, Aufgaben und Notizen angeht. Ich kann dieses Programm jedem der seine Terminverwaltung auf seinem Handy oder IPhone machen möchte nur wärmstens empfehlen. Jedes Programm ist auf der hier angegebenene Seite als Trail verfügbar und ein Test kann doch nicht schaden! Auf jeden Fall werde ich zuerst einmal den Standard des Palm Pre an dieser Stellen ausprobieren, der bereits sehr gut aussieht und in meinen Augen schon eine Menge Funktionsumfang bietet.
  • Synchronisation mit Outlook: Eins der wohl leidigsten Themen, was das Palm Pre angeht. Bei dem Handy hat man darauf geachtet, dass man online alle seine Daten zusammen hat, aber leider ging den Entwicklern irgendwie die offline Nutzung (Outlook) dabei völlig verloren und es ist schwer hierfür adäquate Software zu finden. Aber anstatt mich auf die Kombination Outlook Palm pre zu stürzen, werde ich versuche, Outlook mit Google zu synchronisieren, auf das der Palm Pre ja ohne Probleme zugreifen kann. Mein Problem an dieser Stelle sind die Aufgaben, die in meiner täglichen Planung, wie ihr ja wisst, aufgrund von Zentodone, eine nicht unwichtige Rolle spielen. Bis dato habe ich nur ein Programm gefunden, was mir diesen Service bietet: companionlink.com. Ich werde es in diesen Tage mal testen und berichten, ob sich die Investition rentiert.

Alles in allem gebe ich zu, es handelt sich bei dem Palm Pre um ein neues Spielzeug für mich! Es ist mir durchaus bewußt, das mein altes System Palm Pro + Outlook durchaus seinen Dienst erfüllt. Aber wie wir Männer leider so sind, es muss immer etwas Neues sein. In diesem Sinne, hoffen wir das Beste!

Wenn ihr zu den oben genannten Programmen, bzw. Anforderungen adequare Software habt (für jedes Handy oder Betriebssystem, nicht ausschließlich Palm Pre) und mit der Software zufrieden seid, würde ich mich über ein Kommentar mit einer kurzen Beschreibung freuen. Als Beispiel möchte ich hier noch ein Navigationsprogramm für das Iphone anmerken, über das Matthias ausführlich berichtet hat.

21 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: newstube.de

  2. So Leid es mir tut, so sympatisch du mir auch bist… ich bin an iPhone verkauft. Sonst gibt’s nix für mich! :D

    Dennoch Glückwunsch, wenn du im Oktober dein neues Prachstück von 02 in Händen halten wirst.

    Angenehmes Wochenende

  3. Hallo Alex,

    du, ist doch gar kein Problem! Du hast das IPhone und ich den Palm Pre!

    Ich werde dann einfach nicht mehr mit dir reden! ;-)

    Aber jetzt mal Spaß beiseite, ich finde das ist wichtig, dass sich jeder seine Individualität behält. Ich habe nur beim Durchforsten verschiedenster Foren immer wieder das Gefühl, dass das eine Lager, dem anderen Lager unbedingt die Aussage abringen möchte, dass ihr Gerät besser ist!

    INDIVIDUALITÄT heißt hier das Stichwort! Ich möchte doch auch nicht, dass jeder mein Theme benutzt, sonst wäre das Internet in meinen Augen schnell langweilig. Und so hat jeder das Recht dazu auch sein individuelles Handy zu benutzen, dass ihm besser gefällt. Wenn das bei dir das IPhone ist, dann ist das super!

    Für mich ist es nun mal der Palm Pre.

    Ich hoffe du kannst mich immer noch leiden, trotz meines Handys ;-)

    Gruß

    Matthias

  4. Ich bin ja gar kein Fan von solchen Dingen, weder dem einen noch dem anderen. Also kann ich diesbezüglich so überhaupt gar kein Statement abgeben ;-)

    Dafür bin ich aber begeisterter O2 Kunde. Der Netzabdeckung wurde in den letzten Jahren immer besser und ich denke, dass diese Firma auch ständig mit dem weiteren Ausbau beschäftigt ist :-)

  5. Hallo Tanja,

    sei mir nicht böse, aber wieso du kein Fan von den Teilen bist, verstehe ich absolut nicht!

    Nehmen wir ein praktisches Beispiel:

    Ich komme nach Hause, und will wirklich nur schnell meine Mails checken, ob irgendwas wichtiges dabei ist.

    Ich fahre meinen Rechner hoch, muss 5 Minuten warten, melde mich bei Google an, checken und fahre den Rechner runter!

    Mit der entsprechenden mobilen Lösung brauche ich max. 1 Minute!

    Das zweite Argument und das ist wesentlich schwerwiegender ist, du kannst das mit diesen Geräten überall machen! Soll heißen du sitzt bei Freunden und weißt, dass einer deiner Kunden Probleme hat! Also bist du darüber erreichbar!

    Das ist aber auch gleichzeitig ein Nachteil, aber du kannst das Teil ja ausmachen?

    Du bist, neben Thomas, so relativ die einzige, die so spricht, was das Thema O2 angeht. Ich bin schon am überlegen, den Anbieter zu wechseln, aber ich komme von T-Mobile, und ich glaube, da habe ich bis dato 2 Stellen bei uns in der Fabrik gefunden, wo mein Handy nicht geht! Allerdings habe ich einen Kollegen, der sich regelmäßig mein Handy ausleiht, und der ist O2 Kunde. Du siehst, dass hat dann irgendwie einen schalen Beigeschmack! Das einzige, was ich am überlegen bin, ist ob ich wirklich überall erreichbar sein muss!

    Gruß

    Matthias

  6. Ich habe halt so überhaupt keine Verwendung für solche Teile. Da ich von zu Hause arbeite, läuft mein Rechner den ganzen Tag. Wenn er aus ist, dann will ich gar nichts wissen, wie z.B. wenn ich in der Badewanne liege, bei der Waschmaschine weile, einen gemütlichen Abend mit meinem Schatz verbringe etc.
    Unterwegs bin ich auch nur sehr selten und dann will ich auch nichts wissen. Ich würde mich nur gestört fühlen und das Teil sowieso nur „off“ haben, wie z.B. bei Kundenterminen, beim Sport etc.

    Fazit: Für mich kein einziges sinnvolles Einsatzgebiet vorhanden´.

    Abgesehen davon: Mein kleines Notebook ist auch nicht viel größer als so ein Teil. Wenn ich wirklich mobil von meinem Arbeitsplatz sein muss, dann nehme ich den einfach mit ;-)

  7. Hallo Tanja,

    ja das müsste bei mir eigentlich auch so sein, dass ich immer „nicht“ erreichbar bin! ;-)

    Allerdings erlebe ich es in letzter Zeit immer öfter, dass es in der Geschäftswelt zum guten Ton gehört, zu spät zu kommen! Und ich hasse nichts mehr! Also kann ich auf diese Art und Weise noch etwas erledigen.

    Welches kleines Netbook oder Notebook hast du und ist daran gutes Arbeiten möglich?

    Gruß

    Matthias

  8. Hallo Tanja,

    stimmt den Artikel hatte ich damals schon gelesen und ich kenne das Gerät. Haben immer unsere externen Berater. Ist wirklich klasse!

    Hier kannst du mein gutes Stück bewundern, mit dem ich überaus zufrieden bin!

    Gruß

    Matthias

    • So bin ich ein totaler Lenovo Fan, was früher ja mal IBM war ;-)

      Ich teste übrigens gerade die IE7 Reply Funktion. Das Formular hier ist etwas zerhackstückelt und teilweise auf englisch. Mal sehen, was nach dem Absenden passiert, ob wir immer noch „Schmalhans“ haben ;-)

  9. Ja leider, immer noch „Schmalhans“, das längste Wort das in der Reply Antwort angezeigt wird ist das Wort „zerhackstückelt“, breiter ist die Anzeige nicht :-(
    Komischerweise alles nur in der Reply Funktion, im normalen Kommentarbereich ist alles richtig.

  10. Genau das verstehe ich nicht, aber ich werde es herausfinden. Moment gerade, habe dafür ein neues Tool von Oliver bekommen mit dem Namen „IE Superview“. Zum überprüfen der Anzeige der verschiedenen Internet Explorer. Scheint richtig gut zu sein!

  11. Hi Matthias,

    dan drücke ich dir schon mal die Daumen für das neue Prachtstück. Wollte mir den auch erst holen, konnte aber nicht mehr solange warten. Daher hab ich mir das Samsung Galaxy i7500 geholt und bin somi auch 0von Windows Mobile als Betriebssystem weg und auf Android umgestiegen. Und ich bereue nix. Läuft stabiler, flüssiger und ich muss nicht immer wieder alle paar Tage einen Softreset machen. So wie vorher bei meinem iPAQ 1940, Dell X50, o2 Orbit oder Samsung SGH-i780. Allesamt waren wirklich Klasse, nur leider hat Microsoft es nicht hinbekommen ein stabiles WM auf den Markt zu bringen.

    Aber nun bin ich schon mal auf deinen ersten Erfahrungsbericht gespannt.

  12. Danke Michael,

    ein Kollege von mir hat sich auch das Samsung Galaxy geholt und ist genauso zufrieden wie du.

    Ich werde mir trotzdem den Palm Pre holen, bin auch schon ganz gespannt und den Erfahrungsbericht gibt es!

    Gruß

    Matthias

  13. Hey Matthias,

    spielt das mit der Netzabdeckung so ne große Rolle? Dachte D1 ist ein uneingeschränktes Partnernetz von O². Hatte auch ehrlich gesagt noch nie kein Netz bei O².

    Gruß
    Jakob

  14. Hallo Jack,

    nein, die habe ihr eigenes Netz. Wußte ich auch nicht, bis ein Arbeitskollege mir erzählte, dass sie bei ihm in der Gegend den Handymast weggemacht haben und er Zuhause jetzt gar kein Netz mehr hat!

    Gruß

    Matthias

  15. Ich muss sagen, das Palm Pre finde ich optisch nicht ansprechend. Es erinnert mich sehr an alte Handys, deswegen favoritisiere ich Smartphones wie das Apple iPhone.

    Wegen des Netzes – ich nutze komplett das Netz der Deutschen Telekom, denn Probleme hatte ich damit noch nie. Nur zu Silvester, aber ich denke, da hat jeder einfach nur Glück, wenn er jemanden an den Hörer bekommt.

    • Hallo Denis,

      und willkommen auf meiner Seite! Ja, das Palm Pre und das IPhone spaltet die handybesitzer in verschiedene Lager! Aber ich finde das Palm Pre nett anzuschauen, wobei das IPhone für mich einfach mit der Fülle seiner Dienste besticht! Echt umwerfend!

      Und ja auch ich bin schon ewig T-Mobile Kunden war und war (bis auf Silverster! ;-) ) auch immer zufrieden! Warum also wechseln!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg