Google Suche in eurer 404.php Datei einbauen

Im Rah­men der Benutzer­fre­undlichkeit, möchte ich euch heute zeigen, wie ihr mit ein­fach­sten Mit­teln in eure 404.php eine Google Search Bar ein­baut. Es ist wirk­lich ein­fach und ver­hin­dert, dass ihr einen poten­ziellen Besucher, durch eine weiße Seite mit der aus­sagekräfti­gen Mel­dung “Page can­not be found“ wieder vertreibt. …

Bei diesem Artikel han­delt es sich um einen Gas­tar­tikel für Oliver, alias Plerzel­wupp, der zur Zeit in Urlaub ist. Ich freue mich und bin auch stolz hier bei plerzelwupp.de schreiben zu dür­fen und möchte mich dafür noch ein­mal bei Oliver bedanken. Seine Seite und vor allem seine Artikel erk­lären meist tech­nisch schwierig anklin­gende Sachver­halte, die er mit seiner ein­fachen und abso­lut nachvol­lziehbaren Art zu Schreiben immer gut rüber­bringt. Ich hoffe, dass ich mit diesem Artikel diesem Stan­dard und dieser hochgelegten Mess­latte mit diesem Artikel gerecht werden.

Ein­leitung

Aber jetzt zurück zu meinem Ein­gangs beschriebe­nen Thema. Das Thema “Benutzer­fre­undlichkeit” finde ich per­sön­lich sehr wichtig und es ist immer wieder Teil meines Ans­porns oder die Inspi­ra­tion meiner Artikel, wenn ihr so wollt. “Benutzer­fre­undlichkeit” heißt für mich, dass der Besucher sich schnell­st­möglich den nöti­gen Überblick ver­schaf­fen kann über meine Seite, oder ich ihm das Suchen seiner Infor­ma­tio­nen auf meiner Site möglichst ein­fach mache.

Bei dem Stich­wort “Suchen”, wird jeder, der sich im Inter­net tum­melt mit dem Wort “Google” verbinden. Vor einiger Zeit hat Oliver selbst einen Artikel zum Thema “Wordpress-Suche auf­bohren” ein­bauen geschrieben. Dieser Artikel war meine Inspi­ra­tionsquelle. Jeder von euch, dem die Stan­dard Such­funk­tion in Word­Press nicht genügt, sollte sich diesen Artikel auf jeden Fall anschauen. Hier wird mit Hilfe eines Plu­g­ins, die Word­Press Suche aufge­bohrt und verbessert.

Die 404 – error Seite

Aber zurück zu meiner 404.php Seite, die mit­tels einer .htac­cess Datei bei euch aufgerufen wer­den kann. Diese Seite erscheint meist dann, wenn jemand aus einer Such­ma­chine einen Artikel auswählt, anklickt, aber z.B. der Link nicht mehr aktuell ist. Dann erscheint diese Seite. Aber in meinen Augen kann man das Poten­zial dieser Seite nutzen. Denn der Besucher hat eure Seite zur Infor­ma­tion­srecherche aus­gewählt. Aus diesem Grund sollte man, auch wenn die Infor­ma­tion auf diese Weise nicht zur Ver­fü­gung gestellt wer­den kann, aus welchem Grund auch immer, dem Besucher eine weit­ere Such­möglichkeit offerieren.

Und da der Besucher Google meist kennt, bzw. schon mit Hilfe der Datenkracke bis zu euch gekom­men ist, soll­ten wir hier auch nicht aufhören. Das Ergeb­nis dieser hier beschriebe­nen Imple­men­tierung des Cod­ings könnt ihr hier auf meiner 404 – Seite euch anschauen.

Such­funk­tion bei Google einstellen

Das Such­feld einzubauen, ist rel­a­tiv ein­fach. Wenn ihr einen Googleac­count habt, ein­fach bei Google anmelden und dann die Seite “www.google.com/webelements/” aufrufen. Hier könnt ihr eine soge­nan­nte “Cus­tom Search” anle­gen. Ein­fach den Punkt “Cus­tom Search” auswählen und dann die von euch auszuwäh­len­den Daten selektieren.

Con­fig­ure: Den Punkt habe ich ein­fach auf “Auto­mat­i­cally search my site” ste­hen lassen. Alter­na­tive könnt ihr noch “Search my site and use AdSense for Search” oder “Use exist­ing cus­tom search engine” auswählen. Diese Zwei habe ich noch nicht aus­pro­biert, wenn ihr daran aber Inter­esse habt, würde mich inter­essieren, welche Erfahrun­gen ihr damit gemacht habt.

Dann je nach aus­ge­suchtem Punkt 1 ein­fach das unten angezeigte Cod­ing kopieren und in eure 404.php Datei an der gewün­schten Stelle ein­fü­gen. Fertig!

FaZit

In meinen Augen eine ein­fache und sin­nvolle Alter­na­tive eurem Besucher die Möglichkeit zu offerieren, eure Seite zu durch­suchen. Google kennt er, er muss sich nicht erst mit dem Auf­bau eurer Seite beschäfti­gen, wo auch immer die Such­funk­tion steckt. Und das Such­feld springt ihm dann direkt ins Auge! Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Artikel ein wenig weit­er­helfen kon­nte, was das Thema “Benutzer­fre­undlichkeit eures Blogs” angeht und würde über Anre­gun­gen, Kom­mentare und Kri­tik eur­er­seits freuen.

5 comments Write a comment

  1. Hop­pla, aus heit­erem Him­mel traf mich heute ein track­back — nach gefühlten 2 Jahren ;-) Vie­len Dank dafür.Auch ich halte das Thema für sehr wichtig. Auch bei mir wird es in den näch­sten Monaten irgend­wann mal wieder los­ge­hen. Wie du vielle­icht weisst, hab ich mehr oder weniger ein Ehre­namt als Vor­stand einer Baugenossen­schaft angenom­men. Durch diesen Zweitjob bleibt lei­der keine Zeit für engagiertes Bloggen. Aber ich bin mir sicher, dass wir uns wieder sehen werden ;-)

    Liebe Grüße
    Oliver

    • Hallo Plerzel­wupp, es it immer wieder hier alte Bekan­nte zu sehen! Schön das dich mein track­back getrof­fen hat! ;-) und ich bin ehrlich gesagt ein­mal die Woche bei dir und hoffe was Neues zu lesen. Aber ich ver­stehe dich voll und ganz, dass Zeit ein hohes Gut für dich ist. Und irgend­wann ist es dann ein­fach genug und auf irgen­det­was muss dann mal verzichten!

      Ich hoffe bald wieder etwas von dir zu hören! ;-)

  2. Pingback: Mac

    • Das heißt du meinst die Bots rufen die Seite erst auf, Crazy Girl. Nicht wirk­lich Men­schen? Du hast es so gelöst direkt auf die Start­seite zu ver­linken? Stimmts?

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg