Handys und ihr Vorzüge beim Thema Stressreduzierung — wie nutzt ihr die technischen Möglichkeiten im Alltag?

In den let­zten Tagen habe ich den einen oder anderen Artikel zum Thema Stressre­duzierung gehört bzw. genauer gele­sen. Und bei mir ist es so, dass ich am Tag mit ziem­lich vie­len Leuten zu tun habe, auf Grund meiner Tätigkeit als SAP Berater.

D

as Prob­lem für mich besteht darin, dass ich die Anforderun­gen der ver­schiede­nen Kun­den nicht unbe­d­ingt in der für mich wichtig Rei­hen­folge bekomme und somit sich­er­stellen muss, das ich nichts vergesse, bzw. übersehe. Denn wenn ein Kunde zu einem späteren Zeit­punkt kommt und nach­fragt wie es um seinen Auf­trag steht dann komme ich wirk­lich ins Schwitzen und habe Stress.

Aber ich habe für mich per­sön­lich einen Weg gefun­den mit dieser Anforderun­gen klarzukom­men. Denn was haben wir fast alle immer und überall dabei?

K

lar unsere Handys! Und mit meinen absoluten Liebling­spro­gramm bzw. Inter­net­di­enst “Remem­ber the milk” kann ich das bew­erk­stel­li­gen. Ich schreibe mir ein­fach alles unsortiert über den Tag verteilt auf in die Ein­gangsliste und zu einem späteren Zeit­punkt, wenn ich wieder zurück an meinem Schreibtisch bin, sortiere ich das ganze in meine ver­schiede­nen Liste, gebe den Auf­gaben, Zeit­punkte und Pri­or­itäten mit. Wer den Ser­vice “Remem­ber the milk” noch nicht kennt, es han­delt sich dabei, um eine große Auf­gaben­liste, die mit­tels Kat­e­gorien in mehrere kleine Lis­ten unterteilt wer­den kann. Durch die unheim­lich indi­vidu­elle Anpas­sungs­fähigkeit und mit­tler­weile Zugriffe über fast alle Wege, wie E-Mail, Iphone, Android — Handy und Out­look ist es zu meinem absoluten Lieblingstool gewoden.

Und am Ende des Tages schaue ich, dass sowohl meine E-Mailpostfach, als auch meine Ein­gangsliste leer sind. Dann kann ich ganz stress­frei mich meinem wohlver­di­en­ten Feier­abend starten.

Achso, eins fehlt ja noch, auch mal Handy aus­machen und wenn der Tag dann wirk­lich lange war, wird sich gemütlich auf die Couch gelüm­melt und das Essen bestellen wir ein­fach. Und wie bekommt ihr die Fülle der Anforderun­gen, die an euch gestellt wer­den mit Hilfe von tech­nis­chen Gim­micks organisiert?

8 comments Write a comment

  1. Pingback: Mac

  2. Pingback: Teufel100

  3. Derzeit bekomme ich meine ganzen Dinge, die ich machen muss, noch mit meinem Kopf und ein paar Zetteln organ­isiert. Aber ich werde mir das mal anschauen, dann kann ich da auch immer mal was rein­schreiben, wenn unter­wegs bin und keinen Zettel dabei habe ;-) Wozu hat man denn ein Smart­phone, wenn es auch nur ein Flip Out von Motorola ist ;-)

    • Hallo Sven,

      genau, dann schleppt man die Teile nicht nur zum gut ausse­hen, mit sich rum! ;-)

      Aber ehrlich ich finde die Möglichkeit mit RTM ein­fach klasse!

      Pro­bier es mal aus, funk­tion­iert bes­timmt! ;-)

      Gruß

      Matthias

  4. Vie­len Dank für deine Verlinkung!

    Das Thema “Stress” liegt aktuell wohl sehr stark im Trend, da es ja auch eigentlich jeden in einer Art betrifft.

    Aber wie man sieht kann man mit kleinen Änderun­gen an seinem All­tag schon viel bewirken.

    • Hallo Jef­frey,

      genau das ist es! Mit kleinen Änderun­gen, nicht alles direkt auf ein­mal! Ein­fach mal eine kleine Sache ändern! Das reicht manch­mal schon und man ist überrascht, was für einen Ein­fluß, dass auf das Gesamt­ge­füge hat! ;-)

  5. Hallo,
    zwar habe ich beru­flich nicht solch einen Stress, aber auch ich nutze mein Handy um mich zum Beispiel täglich per Weck­ton an etwas erin­nern zu lassen. Auch trage ich schon seit langer Zeit keine Arm­ban­duhr mehr, da man die Zeit auch sehr gut vom Handy able­sen kann.
    Wün­sche Dir einen guten Start in die neue Woche.
    Gruß Pe-Su-Ki

    • Hallo Pe-Su-Ki,

      vielle­icht hast du im Job weniger Stress, weil du schon ziem­lich viele deiner per­sön­lichen Prozesse schon opti­miert hast? ;-)

      Aber ja, Handy als Uhr und Wecker macht auch Sinn! Ich benutze es als Wecker, wobei ich meine Arm­ban­duhr mit zuvie­len Erin­nerun­gen verbinde, als sie abzule­gen! ;-)

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg