Herausforderungen des Alters und wie man damit umgeht — mit einem Plattformlift für Zuhause?

Angst vor dem ÄlterwerdenWie die meis­ten von euch bes­timmt schon gele­sen haben, wird unsere Gesellschaft immer älter. Und durch den zunehmenden und ständig wach­senden Wis­sen­stand in der Medi­zin wird es in Zukunft immer mehr alte Men­schen geben. Warum ich mir jetzt aktuell Gedanken darüber mache?

Ich stelle mir ein­fach die Frage, was es für jeden Einzel­nen bedeutet, dass unsere Gesellschaft immer älter wird?

Zu aller erst, dass jeder von uns pri­vat für seine Alter­vor­sorge vor­sor­gen muss, weil die staatliche Hilfe immer kleiner wird.

Angst vor dem älter werden

Damit muss man auch Investi­tio­nen anders bew­erten, wie noch vor ein paar Jahren. Als Beispiel möchte ich meine Großel­tern nehmen. Vor einem hal­ben Jahr ist meine Groß­mut­ter lei­der gestürzt und hat sich einen Ober­schenkel­hals­bruch zuge­zo­gen. Mit­tler­weile wieder gut ver­heilt ist sie auch eigentlich wieder gut unter­wegs. Allerd­ings ist das Thema Trep­pen­steigen immer noch eine Her­aus­forderung für sie.

Da sie natür­lich weit­er­hin mobil sein sollte habe ich schon einen soge­nan­nten Rola­tor gekauft, der sie bei ihren täglichen Besorgun­gen und Kaf­fee­tr­e­f­fen gut unter­stützt. Dabei sollte man nicht sparen, denn der Rola­tor gibt den Senioren wirk­lich viel Frei­heit zurück. So als wenn ein 18 Jähriger seinen Führerschein bekommt. Okay, ich schweife ab.

In Würde Altern

Aber auch mit einem Rola­tor ist es für meine Groß­mut­ter immer noch ein große Her­aus­forderung die Treppe herunter zukom­men. Aus diesem Grund habe ich mich mal etwas schlau gemacht und ver­sucht gün­stig für Zuhause einen Plat­tform­lift zu erwer­ben und ihr so noch ein wenig mehr Bewe­gungs­frei­heit zurück­zugeben. Ich werde mich mal noch ein wenig umhören und es dann entschei­den. Mal schauen.

Und als let­zten Punkt muss ich noch ein­mal darauf hin­weisen, dass auch das Thema Vererben und die resul­tierende Steuer­erle­ichterung nicht ausser Acht zu lassen sind. Durch die starke Ver­al­terung der Gesellschaft ist auch der Gen­er­a­tionswech­sel sehr schwer zu real­isieren. Ich meine wer von euch hat wirk­lich noch die finanzielle Möglichkeit auf ein kom­plettes Gehalt zu verzichten und sich um die altern­den Teil zu küm­mern. Somit wird es für die Alten unter uns schwierig. Das bedeutet, man muss länger kör­per­lich fit bleiben, um sich mit Gle­ichal­tri­gen zu treffen.

Wie seht ihr das? Was tut ihr fürs Alter, oder bin ich der Einzige, der sich darum Gedanken macht?

Bildquelle:detail­blick — Fotolia.com

2 comments Write a comment

  1. Ich schätze, wer nicht total igno­rant ist, macht sich da schon Gedanken drüber. Aber abge­se­hen davon, dass man sich sselbst um seine Rente küm­mern muss, weil vom Staat nicht mehr vie zu erwarten ist, wie sihet es denn mit der Gesund­heitsver­sorgung im Alter aus? Ich meine, die medzinis­chen Fortschritte gehen immer weiter, alle kön­nen älter wer­den, aber das wird auch immer teurer. Wie wird sich das Sys­tem in Zukunft entwick­eln? Wer­den dann doch nur die älter, die es sich Leis­ten kön­nen, weil die Krankenkassen nur noch das nötig­ste zahlen? Sollte man also schon­mal begin­nen, nicht nur für die eigene Rente, son­dern auch für die eigene Gesund­heitsver­sorgung Geld zurück zu legen??

  2. Hallo,

    habe mich auch schon aus­giebig mit dem Thema beschäftigt, da meine Eltern schon recht betagt sind und dementsprechend viele Alter­sprob­leme haben. Laufen, also die Mobil­ität im All­tag zählt da wohl zu den größten Problemen.

    Mein Vater nimmt das alles irgend­wie bewun­dern­swert gelassen hin und kommt auch sehr gut mit seinem Rol­la­tor zurecht.

    Schwierig wird es dann aber beim Trep­pen­steigen. Dies stellt sich, wenn man alleine Unter­wegs ist, als ganz schön schwierig da.

    Denn wie soll man seinen Rol­la­tor dann auch noch die Treppe hoch bekom­men? Da ist man dann auf fre­undliche Helfer angewiesen.

    lg. aus Delmenhorst

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg