Nach Weihnachten – mal wieder an andere denken?

Jeans

Nach Weihnachten ist immer ein komische Zeit wie ich finde. Das viele Essen, die besinnliche Stimmung, man bereitet mit Geschenken und Weihnachtsbaum, Essen und Gebäck alles fast einen ganzen Monat vor und in 3 Tagen ist alles wieder vorbei. Ernüchternd oder?

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Die Geschenke sind verstaut, die Weihnachtsbaumentsorgung steht auch bald an, das Essen ist komplett verspeist und die besinnliche Weihnachtsstimmung muss der doch wesentlich stressigeren Silvester bzw. Neujahrsvorbereitung weichen, die immer erst nach Weinachten beginnt und innerhalb von maximal 5 Tagen vorbereitet sein muss.

gute Vorsätze direkt im neuen Jahr umsetzen

Um wieder das Thema Geschenke aufzugreifen und um den Begriff vorzeitigen Frühjahrsputz zu erweitern, möchte ich euch fragen, was ihr so geschenkt bekommen habt? Ah, Handys, Taschen, Gutscheine? Und was sonst noch? Klamotten? Gut und schon im Kleiderschrank verstaut? Ist euch was aufgefallen?

Überfüllte Kleiderschränke

Also mir persönlich schon, ich habe nämlich gemerkt, dass mein Kleiderschrank mittlerweile wieder aus allen Nähten zu platzen droht und ich habe mir überlegt, einen Teil meiner alten Klamotten einfach zu spenden? Gute Spendenorganisationen für seriöse Spenden sind gar nicht so schwer zu finden, wie man immer meint. Hier mal zwei Beispiele:

Kleiderkammer beim Deutschen Roten Kreuz

Ich persönlich bin einfach ein großer Fan, des Deutschen Roten Kreuzes und seiner Kleiderkammern, bei denen man die Klamotten einfach abgeben kann und man sich sicher sein kann, dass die Notleidenden erreichen.

Und wie ich vor einiger Zeit schon mal geschrieben hatte, hat die Tafel, bei der man Essen, das kurz vor oder kurz über dem Ablaufdatum ist, spenden kann, auch Buttons an den Getränkeautomaten einbauen lassen, mit deren Hilfe ihr ganz einfach euer Pfand für die Einwegflaschen spenden könnt. Einfach mal drauf achten.

Überflüssige Klamotten einfach spenden

Aber zurück zu euren neuen Klamotten. Mal vor kurzem einen Blick in eure Kleiderschränke geworfen? Und auch das eine oder andere T-Shirt gefunden, was ihr nicht mehr anziehen wollt? Dann einfach weg damit! Es gibt da draussen Menschen, die nicht das Glück haben, bei Anziehsachen auf modische Dinge zu achten. Für sie bedeuten Klamotten, was am Leib haben. Denkt bitte einfach mal drüber nach, okay? Ihr würdet damit der Menschlichkeit einen großen Dienst erweisen.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Kleiderschrank Razzia habe ich auch hinter mehr…
    Unglaublich was sich so ansammelt.
    Die andere Seite wieder ganz witzig was man da an Klamotten findet nach langer Zeit!

    • Ja, das stimmt! Ich habe auch das ein oder andere bereits vergessene Kleidungsstück wiedergefunden! ;-) War echt eine tolle Veranstaltung! ;-)

  2. Pingback: ZenToDone

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg