Sparrow — sowohl für Mac als für ein iPhone — die Steigerung eurer Produktivität

genialer E-Mail ClientHeute zum Start in die Woche gibt es von mir einen Soft­ware Tipp. Ich habe vor ein paar Tagen bei Caschy diesen coolen Mail­client Spar­row für euer [wpseo]IOS[/wpseo] gefun­den. Ein­fach ein saus­tarkes Teil für euer Iphone. Sonst wäre es wohl auch nicht bei [wpseo]Lifehacker[/wpseo] zu finden unter  “[wpseo]das Life­hacker Pack — besten Apps für euer Iphone[/wpseo]”.

Und natür­lich läst er sich mit mehreren Google Mail Accounts syn­chro­nisierung. Und in einer Überge­ord­neten Sicht habt ihr dann alle eure Mails in kro­nol­o­gis­cher Rei­hen­folge zur Ver­fü­gung. Ich bin ein­fach nur begeis­tert von dem Teil.

Klar mit 2,39 € ist [wpseo]Sparrow[/wpseo] Sparrow - Sparrow natür­lich nicht [wpseo]kostenlos[/wpseo], aber wie ich finde jeden einzel­nen Cent wert. Überlegt es euch ein­fach! Carsten hat näm­lich abso­lut recht, wenn er sagt: “[wpseo]Wie Google Mail hätte sein sollen[/wpseo]”

Ach so und bevor ich es vergesse, das Teil gibt es auch [wpseo]Sparrow für Mac[/wpseo] Sparrow - Sparrow und für die Geizigen unter euch gibt es Spar­row auch noch kosten­los Sparrow Lite - Sparrow.
Also nichts wie los und steigert eure Pro­duk­tiv­ität! ;-)

9 comments Write a comment

  1. Großes Manko wie ich finde ist, dass bei der iPhone Ver­sion von Spar­row kein Push unter­stützt wird. Das schon wieder so ein KO Kri­terium für mich ist, dass ich Spar­row nicht mehr nutze.

    Micha

    • Ja, das stimmt, Michael. Da ich aber nicht auf E-Mails warte, son­dern selbst entscheide wann ich sie lese. Aus diesem Grund ist es für mich kein Manko.

      Aber wie gesagt, Geschmackssache! ;-)
      Gruß
      Matthias

  2. Das von Micha ange­sproch­ene Manko ist auch für mich ein KO-Kriterium. Unver­ständlich, wieso dies nicht unter­stützt wird. Schade!

    • Her­zlich Willkom­men auf meiner Seite, Marcus.

      Vielle­icht kommt dieses Fea­ture ja in Kürze? ;-)

  3. Ich nutze E-Mail am iPhone eigentlich nur in Aus­nah­me­fällen — wenn ich zB. auf eine drin­gende Nachricht warte und unter­wegs bin. Sonst habe ich den Mail­verkehr aus­geschal­tet. Werde nervös, wenn ich sehe, wie die Mails “ein­trudlen” und ich ohnedies nicht ordentlich darauf reagieren kann.

    Aber für User, die regelmäßig mobil Mails checken ist das bes­timmt ein guter Tipp. :-)

    • Und wie machst du es wenn du auf Reisen bist? Wie rufst du dort deine Mails ab?

      Und die App ist wirk­lich gut!

      By the way, cooler Vor­trag! ;-)

      • Ich rufe die Mails mit dem Lap­top ab. Da kann man dann “ordentlich” tip­pen. Ich mag die kleinen Tas­ten nicht, zB. aber auch keine SMS schreiben. Außer­dem kann ich so die Mails auch offline bear­beiten und wieder für den Ver­sand vor­bere­iten — oft gibt es ja dort, wo man ger­ade Platz zum arbeiten hat, keine Internetverbindung.

        Dankeschön wg. des Vor­trags :-)

        • Das ist die berühmte Geschmacks­frage, Ger­hard. Zum Lesen reicht mir das Lesen auf dem Handy! Aber ich gebe dir Recht zum Schreiben ist das die absolute Notlö­sung! ;-)

          Ehre wem Ehre gebührt! ;-)

          Lieben Gruß
          Matthias

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg