Wie ihr in eurem Blog die interne Verlinkung mittels Plugin automatisch setzen und damit optimieren könnt

Wie steht es bei euch mit eurem Blog und dem Thema “[wpseo]interne Verlinkung[/wpseo]”? Also in der Hin­sicht sieht es bei mir im Blog ziem­lich mau aus. Ehrlich gesagt ist kaum eine interne Ver­linkung bei mir vorhan­den. Es ist ein­fach ziem­lich aufwendig interne Links in meinem Word­Press Blog zu set­zen. Leider!

Ist es möglich automa­tisch Interne Links im Blog setzen

Vor ein paar Tagen habe ich aber eine tolle und ein­fache Lösung gefun­den, der inter­nen Ver­linkung in meinem Blog auf die Sprünge zu helfen. Hof­fentlich zumindest!

Im Blog­pro­jekt habe ich einen tollen Artikel zu dem Thema “Interne Ver­linkung” gele­sen. Darin wird das Plu­gin SEO Smart Links zum automa­tis­chen Set­zen von inter­nen Links empfohlen.

Und natür­lich habe ich es hier jetzt mal instal­liert und getestet und ich muss sagen, es funk­tion­iert recht zuver­läs­sig. Beweis gefällig?

Erfahrungs­bericht über die Log­itech diNovo Edge Tas­tatur, war einer meiner ersten Artikel und lei­der habe ich ihn nie ver­linkt. Auch hier nicht, son­dern ich habe ein­fach das Wort “diNovo Edge” hingeschrieben und nach­dem der Artikel in meinem Blog war, wurde automa­tisch der Interne Link zum entsprechen­den Artikel gesetzt. Nur zur Info man sieht den Link erst in der Pre­view, des Artikels nicht im Dash­board!

Cool, oder? Das Einzige was nicht automa­tisch passiert ist, dass er einen Track­back an den ver­link­ten Artikel schickt und somit das Link Kon­strukt noch mehr stärkt.

Was bringt mir eine gute interne Verlinkung

Womit wir dann auch gle­ich bei dem Thema Nutzen oder Usabil­ity von interner Ver­linkung sind. Es ist wie Vieles was mit Google und dem Suchal­go­rith­mus in Zusam­men­hang steht nicht bewiesen, aber durch gezielte Ver­linkung von bes­timmten Wörter auf einen Artikel, bringt bei Google bes­timmt Vorteile. Soll heißen, ein­fach ein biss­chen bei dem ganzen Automa­tismus auf­passen, dass immer die sel­ben Artikeln mit dem selbe Wörtern ver­linkt wer­den (kann im Cus­tomiz­ing des Plu­g­ins eingestellt wer­den) und der Weg in den Googleergeb­nis­sen geht bes­timmt nach oben.

Ver­weil­dauer der Leser steigern

Außer­dem bin ich per­sön­lich der fes­ten Überzeu­gung, dass wenn man eine gute interne Ver­linkung hat, der Leser automa­tisch auch länger auf deiner Seite bleibt. Und du dadurch mehr dauer­hafte Besucher bekommst. Ich meine ich bin nicht anders. Wenn mich etwas inter­essiert, dann Suche ich bei Google und gehe dort in die Ergeb­nisse. Aber ich mache mir per­sön­lich auch nicht die Arbeit Archive und Sitemaps zu durchsuchen!

Also ein­fach mal aus­pro­bieren. Schaden kann es nicht, oder? Denn eine gute Ver­linkung, ob extern oder intern ist ein­fach immer gut! Wie seht ihr das?

17 comments Write a comment

  1. Mich inter­essiert an dieser Stelle noch, wie man ermit­telt, welcher Artikel noch nicht inter­net ver­linkt wurde :-)

    • Ich benutze eher die sta­tis­chen Links, das heißt ich habe feste Tags die ich mit Links ausstatte und somit bei Google für diesen einen Artikel hof­fentlich ein höheres Rank­ing bekomme. Mit­tels XML Sitemap lasse ich meine Artikel automa­tisch abholen, somit bin ich sicher, dass alles im Inter­net lan­det! ;-)

  2. Also ich habe das schon in manchen Blogs erlebt, dass da Worte in einem Artikel mit einem anderen Artikel ver­linkt sind, wo die Artikel nichts, aber auch gar­nichts miteinan­der gemein­sam haben. Wenn ich dann sowas bemerke, fühle ich mich als Leser schlichtweg ver­arscht und solche Blogs haben bei mir auch nicht wirk­lich Zukunft.

    • Geb ich dir abso­lut Recht, Dan­gerblood. Ginge mir genauso. Man die Tags die man zum Ver­linken auswählt natür­lich so wählen, dass sie zum Inhalt des Artikels auch passen! Aber anscheinend sind diese Regeln für manche Leute nicht immer so ver­ständlich! ;-)

  3. Pingback: Das ideale WordPress Theme - Majeres.de

  4. Kann dieses Plu­gin rück­wirk­end auch ältere Artikel “opti­mieren, oder nur den, welchen man ger­ade bearbeitet?

    Generell bin ich gegenüber allem, was automagisch funk­tion­iert, eher skep­tisch eingestellt, daher würde mich zusät­zlich auch bes­timmte Auto-Links ver­hin­dern kann, wenn diese gar nicht passen?

    • Du wirst jetzt bes­timmt schmun­zeln, Mysha. Genau das selbe habe ich mich aufge­fragt, und bis dato lei­der noch keine Antwort. Weil man es nicht erzwin­gen kann. Ich weiß lei­der auch nicht, wie man sowas prüfen sollte? Hast du vielelicht eine Idee.

      Ja, Auto — Links kann man ver­hin­dern und ich setze nur feste Links, weil ich glaube so meinen Lesern auch mehr Nutzen und mir ein besseres Rank­ing zu brin­gen! ;-)

      • Denkbar wäre z.B. ein But­ton im Back­end, der alle Artikel prüft und dann eine Liste mit möglichen Ver­linkun­gen ausspuckt, die man dann abhaken kann.
        Aber keine Ahnung, ob das Pro­gram­miertech­nisch real­is­tisch ist und wie per­for­mant sowas bei größerer Daten­ba­sis wäre…

        • Ja, mysha das wäre eigentlich eine Superidee. Ich werde mal ver­suchen, die Entwick­ler zu fra­gen! ;-) vielle­icht bringt es ja was!

  5. Ok wie man all­ge­mein weiss bin ich ja nicht so der Tech­nikf­reak *gg* Also es ist schon vorgekom­men das ich in einem Blog­a­r­tikel einen anderen (älteren) erwähnt habe ein­fach im Zusam­men­hang als Fort­set­zung ö.ä
    Das funk­tion­iert bei mir tadel­los…
    Braucht man dafür ein Plu­gin oder habe ich das nun falsch verstanden??

    • Ja, das ist der Sinn und Zweck von interner Ver­linkung, Arven. ein­fach mal wieder auf ältere Artikel in einem neuen Artikel aufmerk­sam machen, der vielle­icht auch zu diesem Thema inter­es­sant ist. Und vielle­icht ließt der eine oder andere Besucher, dann auch diesen Artikel. Wieso machen wir das denn, dass wir uns jeden Tag hin­set­zen und Bloggen? Damit Leute es lesen, oder? In diesem Sinn, Blog on! ;-)

  6. Intern ver­linke ich eigentlich rel­a­tiv sel­ten. Teil­weise denke ich auch schon gar nicht mehr an irgendwelche alten Artikel, die ich mal zu dem gle­ichen Thema geschrieben habe.

    Das Tool hab ich mir auch mal instal­liert, mal schauen ob es etwas bringt. Danke auf jeden Fall für den Hinweis ;)

    • Gern geschehen, CONeal. Ich nutze es auch eher spo­radisch bzw. bin um die Möglichkeit des Automa­tismusses sehr happy! Denn ich vergesse auch meis­tens mal wieder bei mir zu schauen, was ich zu den Thema bere­its mal ver­fasst hatte! Also sind wir mal ges­pannt! ;-) Good Luck!

  7. Ich habe mal auf einem Test­blog pro­biert, die Wörter des Artikels mit ggf. vorhan­de­nen Tags automa­tisch zu ver­linken… das war aber nicht so der Knaller, grins
    Diese Vari­ante werde ich auf jeden Fall ein­mal anschauen!

    • mach das, Marc. Darf ich fra­gen, was genau du getestet hast, denn das habe ich auch: Sprich ich habe einen gewis­sen Aus­druck in der Daten­bank des Tools hin­ter­legt und den dann genauso in einem neuen Artikel geschrieben und siehe da. Bei der Pre­view habe ich den Link dann gesehen.

      Und du? Wie hast du es getestet? Automa­tisch oder mit einem fest­ste­hen­den Ausdruck?

  8. Intern ver­linken mache ich mit einem Plug-In, das nach dem Artikel ähnliche Artikel auflis­tet. (bew­ertet nach Kat­e­gorie und Tags soweit ich das ver­standen habe)
    Das klappt ganz gut. Links im Text mag ich eigentlich nur, wenn es wirk­lich genau zum Thema passt.
    Gruß
    Fulano

  9. Ich achte schon beim Ver­fassen eines Artikels darauf, dass ich Key­words intern ver­linke. Ob das was bringt? Keine Ahnung. ;) naja ping­packs bringt’s auf jeden Fall.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg