Zentodone.eu ist jetzt Nofollow free

Nach einer kurzen Diskus­sion in Tan­jas Blog, habe ich mich entschlossen, Zentodone.eu auf nofol­low free zu set­zen. Es ist nicht so, als wäre dass das erste Mal gewe­sen, dass mich jemand darauf hingewiesen hät­ten. Auch Oliver von plerzelwupp.de hatte mich schon ein paar Mal darauf hingewiesen! Und jetzt habe ich es ein­fach gemacht …

Für alle die Inter­esse daran haben, auch ihren Blog auf “Nofol­low” free zu set­zen, es gibt ein Plu­gin, dass die Arbeit für einen übern­immt! Es heißt “Nofol­low Case by Case” und sollte mit dem Zusatz­plu­gin “NFCBC SEO Plu­gin Add-on” zusam­men auf eurem Blog instal­liert wer­den. Das Zusatz­plu­gin vere­in­facht die Ein­stellmöglichkeiten für die Optio­nen und zeigt sie direkt unter den einge­hen­den Kom­mentaren im Dash­board ein.

Wenn das Plu­gin instal­liert ist, braucht ihr nichts anderes mehr zu machen, dann sind alle Links Nofol­low free! Viel Spaß damit!

85 comments Write a comment

  1. Deine Entschei­dung ist natür­lich sehr zu Begrüßen.
    Vie­len Dank auch für die Benen­nung in diesem Zusam­men­hang :-)

    Das NFCBC-Plugin kan­nte ich noch nicht. Soeben war ich auf der entsprechen­den Wortpress-Seite und hab mir die Screen­shots angschaut. Das ist schon sehr kom­fort­a­bel. Ander­er­seits frage ich mich, ob ich für den Luxus tat­säch­lich ein Plu­gin brauche?

    Die paar “nofol­lows” krieg ich im Prinzip auch händisch i.V. mit “nofol­low case by case” hin.

    Nochmals: Klasse Entschei­dung — Willkom­men im Club :-)

  2. Habe eben­falls –nach­dem ich dadrauf hingewiesen wurde– das Nofol­low Case by Case instal­liert vor rund 2 Monaten.
    Und somit auch von mir ein großes Willkom­men im Club, Mac_BetH ! ;)

  3. Und nun ich…
    Ganz doofe Frage, welche Vorteile bringt das?
    Braucht man so etwas unbedingt?

    Lieben Gruss :)

  4. Hallo Matthias

    Finde ich super, dass es immer mehr Blogs machen. Ich habe die Kom­mentare in meinen Blog vor ca. 10 Tagen auch auf Nofollow-Free gestellt :)

    Gruss
    Jeffrey

  5. @Plerzelwupp: Bitte schön. Du warst ja auch der Erste der mich darauf aufmerk­sam gemacht hat. Ja das zusät­zliche Plu­gin brauchen wirk­lich nur so Nerds wie ich! ;-)
    Danke für das Willkom­men I’m Club.

    @Alex: Danke schön und Willkom­men zurück I’m Club. und Danke für den Link für Arven. Warst mal wieder schneller wie ich ! ;-)

    @Arven: Unbedi

    ngt nicht! Aber die Such­maschi­nen die meine Seite crawlen fol­gen nun auch den Links (Home­page) meiner Kom­men­ta­toren. Diese Funk­tion­al­ität stellt Word­Press nicht automa­tisch zur Ver­fü­gung. Also los, wenn du Fra­gen hast weißt du ja wo du mich find­est! ;-)

    @Jeffrey

  6. Sorry, irgend­wie hat Sub­mit Com­ment ausgelöst:

    @Jeffrey: Her­zlich Willkom­men auf meiner Seite! Toll, dass du auch dabei bist mit nofol­low free! Ich bin mal ges­pannt, ob die Leute jetzt noch lieber bei mir kom­men­tieren als vorher!

    Gruß

    Matthias

    • Kein Prob­lem :)
      Japp, da bin ich auch mal ges­pannt, aber neg­a­tiv wird es sich bes­timmt nicht auswirken.

  7. Find ich super, dass Du das machst :-)

    Ich benutze seit län­gerem das Plu­gin “NoFol­low Free”. Lei­der kann man das nofol­low nicht indi­vidu­ell rück­gängig machen.

    Da ist Tan­jas Empfehlung wohl doch besser…

  8. Sorry — Ich meinte natür­lich das fol­low kann man nicht indi­vidu­ell rück­gängig machen. ^^ (*seufz* — note to self: näch­stes Mal besser lesen dann Knopf drücken. ;-) )

  9. Mor­gen zusammen,

    @Andy: Danke schön! Ditto!

    @Lizzy: Warum switcht du nicht ein­fach? Oder hat “Nool­low free” andere Vorteile?

    Gruß

    Matthias

  10. Dann möchte ich mal ein­rei­hen in die Schar der Grat­u­lanten zu diesem Entschluß ;-)

    @Oliver: Das Addon ist nur inter­es­sant für “/dontfollow” Tipp­faul­heit, die mich doch hin und wieder überfällt. Abge­se­hen davon ent­fällt damit das edi­tieren, ein­fach nur klick und fer­tig. Rück­wärts natür­lich genauso.

    @Arven: Im Sinne der Blog­ger Gemein­schaft würde ich sagen, dass ein solches Plu­gin auf jeden Fall zu empfehlen ist. Wenn es nicht genutzt wird, heißt das im Prinzip: “Such­maschen geht von mir aus zu nie­man­den den ich ver­linke oder der bei mir kom­men­tiert”. Ist ein bißchen mit Linkgeiz zu ver­gle­ichen. Aber sicher steckt da nicht immer Absicht dahin­ter, son­dern eher oft Unwis­senheit ;-)

  11. Mich würde mal Inter­essieren ob jemand von euch schon erfahrun­gen hat wie es sich dann auf das Rank­ing auswirk­lkt. Gibt es da einen Unter­schied? Denn ich möchte auch gerne umstellen auf Do Fol­low, aber ich hab Angts das Google mich dann nicht mehr mag ;-) Schade ist es eigentlich dass nicht bere­its bei der Instal­la­tion alle Blog auf Do Fol­low sind!

  12. Es ist ein Geben und Nehmen.
    Die einen stellen unteran­derem auch für dich auf Do Fol­low, so sollte es dann auch umgekehrt sein.
    Man betreibt seinen Blog ja auch aus Spaß und für seine Leser, nicht für eine 1, 2, 3 oder 4 bei Google, oder?
    Also wegen des Rank­ings würde ich mir keinen Kopf machen! :)

  13. @Andy: In Bezug auf das Rank­ing darf es so gar keine Unter­schiede geben.
    Wenn man z.B. mal von der inter­nen Linkpower Vererbung aus­geht, dann ist ein jeder Link ein Link und zählt, egal ob nofol­low oder dofol­low. Hast Du 100 Links auf der Seite, dann bekommt jeder 1/100 an Stärke. Das gilt übrigens auch für das so genan­nte PageR­ank Sculpt­ing, ist vol­lkom­men egal ob der Link mit nofol­low mask­iert wird oder nicht, die Power wird immer durch die Gesam­tan­zahl der Links geteilt.

    Der einzige Unter­schied zwis­chen dofol­low und nofol­low ist, dass bei einem nofol­low Link weder der PageR­ank vererbt wird, noch der Link­text in die Bew­er­tung bei Google mit ein­fließt. D.h. ein nofol­low Link ist ein­fach nur ein Link, ein dofol­low Link vererbt zusät­zlich noch PageR­ank und der ver­wen­dete Link­text läuft in die Rank­ing Berech­nun­gen mit ein.

    Deswe­gen ist es z.B. auch vie­len Spam­mern pappe­gal, ob nofol­low oder dofol­low, denn zuallererst ist ein Link erst mal ein Link und stärkt die ver­linkte Domain. Deswe­gen Spam­mer immer schön mit “keinem Link” beglücken ;-)

  14. @CrazyGirl: Danke für deinen aus­führliche kom­pe­tente Antwort. Ich bin immer davon aus­ge­gan­gen, dass ich dann auch etwas von mir abgebe, ausser den Link ;-) Son­dern auch etwas Power ;-)

    Dann werde ich mich daran machen und auch umstellen.

  15. @Crazy Nun ja Stich­wort böse Nach­barschaft. Wenn das Ver­hält­niss zu solchen Seiten überwiegt sinkt auch das Anse­hen der eige­nen Seite. Aber auf gut gepflegten Seiten sollte sowas ja nicht vorkommen.

  16. @Andy: Du gibst weder in der einen noch in der anderen Vari­ante etwas von Dir ab, was Dir anson­sten zuguten kom­men würde ;-) Einzig und alleine das Auss­chal­ten des Kom­men­tar­bere­iches würde Dir zugute kom­men, weil Du dann weniger Links überhaupt auf den einzel­nen Seiten hättest. Aber dann wärst Du kein Blog mehr ;-)

    @Markus: Zu schlechter Nach­barschaft sollte man weder mit dofol­low noch mit nofol­low ver­linken, son­dern schlicht und ergreifend gar nicht ;-)

  17. So ab jetzt heißt es bei mir auch Fol­low. hab alles umgestellt. Track­back sollte eigentlich angekom­men sein!

  18. @Crazy Ich denk das keiner frei­willig auf böse Buden linkt. Sind ja keine Schuler­buben hier. Ich hab aber lei­der auch schon Fälle erlebt wo aus einer guten Nach­barschaft auf ein­mal eine nicht mehr so gute wurde. Das kommt öfter vor als man denkt. Und da kommt eben dann das “Aber auf gut gepflegten Seiten sollte sowas ja nicht vorkom­men” ins Spiel. Denn man sollte eben auch das ab und zu mal prüfen. Woher soll ich heute wis­sen das Deine Domain zum Beispiel in nem hal­ben Jahr noch dir gehört? Und man weiß ja das ger­ade Domains die schön ver­linkt sind und einiges an Traf­fic haben und plöt­zlich frei sind, sehr begehrt sind und das eben nicht nur bei lieben Jungs.

  19. @Markus: Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber ich habe dies­bezüglich schon viel gese­hen und mit bad neigh­bour­hood ist echt nicht zu spaßen. Auch aus einer guten wird schnell mal eine schlechte, da braucht es keinen Inhab­er­wech­sel, son­dern z.B. nur einen Käufer/Verkäufer Abstra­fung und schon biste mit gefan­gen wenn Du den ver­linkst und das zieht Dich übelst nach unten.
    Ich prüfe nicht umsonst alle paar Monate alle Linkziele aus meiner comments-Datenbank manuell nach ;-)

  20. Hallo zusam­men,

    @Crazygirl: Danke schön für die Grat­u­la­tion und danke für die Beant­wor­tung der aufk­om­menden Fra­gen! ;-) Noch eine Frage beim Stich­wort “bad neigh­bour­hood” — gibt es keine andere Möglichkeit als manuell die ganzen Links zu prüfen?

    @Andy: Freut mich zu hören, dass du dich auch dazu entsch­ieden hast! ;-) Aber der Track­back ist lei­der nicht angekommen?

    @Markus: Ich schaue mir eigentlich jeden Kom­men­tar und den daraus resul­tierende Link an! Aber ich muss geben, ich habe nie wieder geprüft, ob sich da was geän­dert hat! Die meis­ten meiner Kom­men­tar­toren kenne ich, aber bei den Neuen? Muss ich jetzt wirk­lich mal machen! Danke für die Anregung!

    Gruß

    Matthias

  21. @Matthias: Ich glaube jeder halb­wegs inter­essierte Web­mas­ter würde eine automa­tisierte Prü­fung auf Bad Neigh­bour­hood begrüßen. Soweit ich weiß gibt es lei­der keine, außer die manuelle und auch die ist ziem­lich ungewiss. The­o­retisch kann man nur von PR0 aus­ge­hen, der auf Abstra­fung hin­weist. Lei­der gibt es den auch bei neuen Domains und schlecht ver­link­ten, so dass die dabei immer das Nach­se­hen haben.
    Aber vielle­icht weiß ja Markus noch was?

  22. Nein lei­der weiß ich da auch nichts automa­tisiertes. Das mit dem PR0 nehm ich auch ab und an mal als Warnsignal her, aber wie schon gesagt ist das auch nur ein Anhalt­spunkt. Auf clatsch.de passiert ger­ade was mit den Rank­ings seit auf Nofol­low umgestellt wurde, das sollte man evtl. mal beobachten.

  23. @Markus: Gut aufgepasst, aber du meinst sicher­lich auf Do fol­low;-) Ich hab echt seit der Umstel­lung keinen Beitrag mehr zu einem vernün­fti­gen Rank­ing gebracht. Ausgenom­men Google News. Ob es der Umstel­lung zu tun hat weiß och nicht. Hab es mal zurück genom­men als Ver­such. Bringt aber glaub nichts denn die von heuet früh sind auch nicht drin bzw drin zwar schon aber Ranken nicht. Selbst mit dem Titel nicht.

  24. Hallo zusam­men,

    @Tanja: Hey, dass ist echt schade, wäre aber auch zu ein­fach gewe­sen! Aber trotz­dem Danke!

    @Markus & @Andy: Wenn ich das richtig lese, dann fällt Andys Google Rank­ing nach der Umstel­lung? Aber wieso, gut wenn ich unsere vorherige Diskus­sion mit­bekom­men habe, dann teilt sich das Rank­ing durch die Anzahl der Links und nimmt dann natür­lich ab? Oder?

    Gruß

    Matthias

  25. @Mac_BetH: Ob es wirk­lich mit der Umstel­lung zu tun hat kann ich natür­lich auch nicht sagen, aber Fakt ist, dass ich seit dem 10.10 nicht merh richtig Ranke. Es kommt mir fast so vor ales ob Google imer mehr aus dem Rank­ing raus nimmt. Es sind so fast an die let­zten 100 Artikel. Hoffe es wer­den nicht noch mehr.

    Aber warum ist fraglich.

  26. Dass das bei Andy etwas mit der Umstel­lung zu tun hat glaube ich ganz und gar nicht:

    1. Ist es inner­halb dieser kurzen Zeit tech­nisch gar nicht möglich, dass ein Ein­fluss bemerk­bar ist. Google braucht Wochen bis Monate, um alle Seiten einer Domain durchzu­fut­tern und so auf Änderun­gen durch­greifend aufmerk­sam zu werden.

    2. In den let­zten 20 Artikeln gibt es ger­ade mal 1 Artikel mit 1 Kom­men­tar. Alle anderen 19 haben keinen einzi­gen Kom­men­tar. Wie soll etwas was nicht vorhan­den ist (Kom­men­tar­links) einen Ein­fluß haben?

    3. clatsch.de ist eine rel­a­tiv neue Domain, die ger­ade mal 5 Monate alt ist. Domains diesen Alters sind für Ihr Ver­hal­ten nicht aus­sagekräftig, denn bis sie mal ca. 2 Jahre alt sind, sind sie äußerst unsta­bil etc. Auch der Sand­kas­ten Fil­ter kön­nte hier zutreffen.

    Der einzig sin­nvolle Ver­gle­ich um eine dies­bezüglich Aus­sage tre­f­fen zu kön­nen sind alte Artikel und deren Rank­ing, nach der Umstel­lung 1 bis 2 Monate abwarten und dann das Rank­ing dieser alten Artikel ver­gle­ichen. Dabei müssen aber auch all­ge­meine Algo­ry­th­muss­chwankun­gen sowie die interne Ver­linkung dieser einzel­nen Artikel (wie stark, von wo wie oft sind sie ver­linkt bzw. nach dieser Zeit mehr oder weniger ver­linkg) mit ein­berech­net wer­den.
    Ich habe diese Ver­gle­iche mehrfach mit ver­schiede­nen etablierten Domains angestellt und bei mir kam immer das selbe Ergeb­nis her­aus: Kein Ein­fluß ;-)

  27. Nach­trag: Punkt 4: Andy rankt seit dem 10.10. nicht mehr, die Umstel­lung erfol­gte aber erst am 15.10.

    @Andy: Du hast ein ganz anderes Prob­lem, was ich salopp mal ganz ein­fach mit “Sand­kas­ten” beschreiben würde ;-) Wer inner­halb von nicht mal 5 Monaten eine Back­linkstruk­tur von über 1000 auf eine neue Domain klatscht, muss sich nicht wun­dern. Zusät­zlich zum nor­malen “Sand­kas­ten” ist da wohl auch noch eine “zu schneller und unnatür­licher Linkauf­bau” Abstra­fung dazugekommen.

  28. @Andy: Das mit der Dauer (Monate) bis Google das checkt, kann ich nur unter­stre­ichen. Ich habe bei Google PR 0 weil ich falsch ver­linkt hatte. Das habe ich mit Hilfe von Tanja, Danke nochmal dafür an dieser Stelle, umgestellt, aber bis zum heuti­gen Tag ist noch nichts passiert!

    @Tanja: Sorry, Antwort von dir ist wesentlich länger! ;-) Das glaube ich auch, dass das noch keine Auswirkung bzgl. Rank­ing hatte.

    Gruß

    Matthias

  29. @CrazyGirl: Wenn du da nur nicht recht hast ;-) Aber vielle­icht ist echt etwas dran. Komisch wäre nur dass Google erst jetzt den Sand­kas­ten aufgemacht hat nach 5 Monaten. Ist sehr unwahrscheinlich.

    Was den Auf­bau der Back­linkstruk­tur angeht kann ich nur soviel sagen, das es schon viele Tests ergeben haben, dann man entwedner dei schnelle Meth­ode oder die langsame meth­ode gibt udn beide sihc in Tests nicht wirk­lich was schenken. Also ob es daran liegt halte ich nauch nur vor sehr speku­la­tiv. Aber sein kann es natür­lich schon da geb ich dir recht. Hier hat sich mal jemand die Mphe gemacht es gau zu analysiern wie es isch mit dem Back­linkauf­bau und der Anzahl der Links auf­sich­hat. http://www.suchmaschinenoptimierung.de/seo-blog/20090220/test-wie-viele-links-am-tag-vertragt-eine-domain-teil-ii/

    Natür­lich ist das Ergeb­nis auch gespalten .…;-)

  30. @Andy: Die Sand­box hast Du mit einer neuen Domain sowieso, außer Du ver­hältst Dich ganz sparsam mit allem. Die ist nicht erst jetzt aufgemacht, die hast Du mit Sicher­heit schon viel länger.

    Das was Du jetzt hast ist wahrschein­lich eine Abstra­fung in Bezug auf zu schnellen Linkauf­bau — oder nenn es Spam. Lies Dir z.B. mal das hier durch: http://www.google.com/support/webmasters/bin/answer.py?answer=66356

    Ich habe Web­seiten schon wegen wesentlich weniger abfliegen sehen. Eine meiner Web­seiten habe ich let­ztes Jahr für 6 Monate mit ins­ge­samt 50 Links (25 Book­marks, 25 Artikelverze­ich­nisse) in eine Abstra­fung geschossen.
    Es kommt bei der Ver­linkung nicht immer nur auf das wieviel an, son­dern auch das wie und wo. Mit spammy Links, also Links auf die man selbst einen Ein­fluß hat, wie z.B. Book­marks, die man selbst set­zen kann, Kom­mentare, die man selbst ver­fassen kann, Artikel die man für Artikelverze­ich­nisse selbst schreiben kann, Ein­träge in Webkat­a­log die man selbst vorn­immt, kommt eine Abstra­fung viel schneller als mit natür­lich gewach­sener Linkstruk­tur, auf die man selbst keinen Ein­fluß hat.

    Du hast schein­bar das Sum­mary bei dem Artikel den Du ver­linkt hast nicht gele­sen, da steht z.B. …“immer mit dem Risiko einer deut­lichen Abstra­fung”… genauer gehts eigentlich gar nicht ;-)

  31. @Crazy Girl: Natür­lich hab ich das Fazit gesle­sen, denn da steht ganz klar dass es auch bei Langsamen Auf­bau vorkommt, aslo egal was man macht , passiern kann immer was!

  32. Kommt immer drauf an wie unnatür­lich der Auf­bau ist, also wie viele spammy Links dabei sind ;-) Weit­er­hin fließen Fak­toren ein wie das Alter der eige­nen Domain, wie lange sie schon aktiv betrieben wird und natür­lich wie die Qual­ität der beim Linkauf­bau geset­zten Links oder deren Domains ist.

    Man kann eine Domain mit dem was Du da ver­anstal­tet hast auch bis ins Nir­vana hinein schrot­ten. Gese­hen habe ich dies­bezüglich schon alle möglichen Varianten.

  33. @CrazyGirl: Woher weißt du wie ich meinen Linksauf­bau gemacht habe?

    Die Links sind alle durch mehrfach Kom­mentare ent­standen udn kein einziger durch Tausch oder durch Kauf! Das soll mal gesagt sein. Und wenn man Back­links von andere Blogs bekommt kan man ja nicht wirk­lich die Geschwindigkeit entschei­den. Wenn sie OK sind wer­den sie auch freigeschalten.

  34. Wenn es nach den Back­links geht dürfte man gar keine Kom­mentare mehr schreiben. Ich hatte nach 4 Monaten 14000 und bin jetzt bei 20000 Back­links. Ich sag nur Top Kom­men­ta­toren in der Side­bar. Manche Seiten haben das ja auf allen Seiten. So wenn ich jetzt auf so einer Seite nur 1 Kom­men­tar schreib, hab ich durch dieses Side­bar Teil nach kurzer Zeit mas­sig Back­links. Klar fallen die nach einer Weile wieder weg, aber erst­mal sind sie da. und jetzt die Frage … Was kann ich dafür? Auch viele RSS Verze­ich­nisse brin­gen mas­sig Back­links. Hab da eins gese­hen, da hat fast für jedes Thema einen Back­link produziert.

  35. @Markus: Genau meine Rede. Man kann nicht immer alles bee­in­fluss udn schon gar nicht die Kom­mentare und Back­link, denn dann ist man ja kein Blog­ger mehr ;-)

    Wie zählt du denn deine Backlinks?

  36. @Andy und Markus: Nicht was ich oder sonst wer meint, sagt, schreibt, denkt oder was auch immer, hat Rel­e­vanz! Son­dern schlicht und ergreifend, wie Google Eure Domains bew­ertet und damit rankt ;-)

  37. Bin über den Beitrag von Clatsch.de auf deinen Beitrag gestossen und hab diesen Beitrag auch meiner Artikel­samm­lung zum Thema Nofol­low / Dofol­low hinzugefügt :)

  38. Pingback: Nofollow und die unendliche Geschichte - Denkvirtuose.de

  39. Pingback: Kaffeefreak ist nun Nofollow free :Kaffeejunkie Power die Zweite…

  40. Hallo zusam­men,

    @Christopher: Danke schön! Und her­zlich Willkom­men auf meiner Seite! Und vie­len Dank für den Track­back, echt toller Artikel!

    @Arven: Kein Prob­lem, gern geschehen! ;-)

    Gruß

    Matthias

  41. Sodale…nun ist es voll­bracht: Auch der Andersreisen-Blog ist nofollow-frei :-) Der Link von Arven zu Dir war einer der Steine des Anstoßes, dass ich dieses Pro­jekt mal in Angriff genom­men habe :-)

  42. Hallo Gerry,

    dann beglück­wün­sche ich dich dazu! Freut mich, dass Arven dir helfen konnte!

    Echt super! Weiter so!

    Gruß

    Matthias

  43. @Matthias: Sorry, dass ich jetzt erst antworte. Ich muss wohl die Benachrichtiguns-Mail mit deiner Frage überlesen haben… :-(

    Ich habe bisher noch nicht gewech­selt, weil es bisher nur ein­mal vorgekom­men ist, dass ich einen Link gerne auf nofol­low gesetzt hätte. Also habe ich mir noch nicht die Mühe gemacht.

    Aber Du hast schon Recht, dass ich mal wech­seln sollte. :-)

  44. Hallo Lizzy,

    kein Prob­lem, bin auch am Überlegen, die Hin­weis­box automa­tisch zu set­zen, weil es mir auch schon oft genug passiert ist, dass ich ver­gass es zu markieren!

    Nein, über­leg es dir mit nofol­low free, kommt uns allen zu gute!

    In diesem Sinne noch einen schö­nen Abend!

    Gruß

    Matthias

  45. @Matthias: nofollow-free bin ich schon länger mit meinem jet­zi­gen Plu­gin ;-)

    Sorry, wenn ich mich nicht klar genug aus­ge­drückt habe. (Wer hat sich eigentlich die Beze­ich­nung mit dop­pel­ter Nega­tion aus­gedacht? Follow-Plugin fände ich weniger ver­wirrend. Nur so nebenbei…)

    Die Frage war eher, ob ich das “No Fol­low Case by Case” Plu­gin statt dessen ein­setze, um in Einzelfällen doch wieder nofol­low zu setzen.

    Ich glaub ich mach das mal am Wochenende^^

    • Hallo Lizzy,

      also bei mir ist auch das “Nofol­low Case by case” im Ein­satz: Tolle Sache :-)

      Meines Eracht­ens wird die dop­pelte Nega­tion ange­wandt, weil es rein tech­nisch kein „fol­low“ oder „do fol­low“ gibt. Links sind prinzip­iell „fol­low“, es sei denn, man ver­leiht ihnen den „nofollow-Tag“.
      Lei­der ist Word­Press so pro­gram­miert, dass es bei den Kom­mentaren automa­tisch den „nofollow-Tag“ vergibt. Man spricht deshalb von „nofollow-free“, weil durch Plu­gin oder andere tech­nis­che Hil­f­s­mit­tel der „nofollow-Tag“ wieder ent­fernt wird.
      So … das war nun aber genug Glugschei*erei am frühen Mor­gen …. Sorry ;-)
      Matthias hat ja oben meinen Artikel ver­linkt – da hab ich auch noch einiges über das nofol­low geschrieben ;.)

    • Mor­gen Oliver
      und danke für die Erk­lärung der dop­pel­ten Nega­tion! Habe ich näm­lich auch nicht verstanden!

      Gruß

      Matthias

  46. Hallo Lizzy,

    ja, ich habe es lei­der so ver­standen, dass du noch gar nicht nofol­low free bist. Sorry!

    Aber klar bau das “nofol­low case by case” bei dir ein und zusät­zlich das “NFCBC SEO Plu­gin Add-on” denn dann ist es ver­wal­tung­stech­nisch noch beson­ders ein­fach, denn dann musst du nur noch unter den Kom­mentaren klicken zum set­zen der Option.

    Pro­bier es ein­fach aus! ;-)

    Gruß

    Matthias

  47. Kurze Frage.
    Ich habe einen Kom­men­tar, der zwar vom Text her ok ist, aber an sich “Spam” ist, da es für eine Gel­dan­lage wirbt.
    Kann ich bei einem einzel­nen Kom­men­tar nofol­low wieder ein­set­zen? Und wenn ja, wie?
    Danke Jungs&Mädels!

  48. @Alex: Ich weiß, welchen Kom­men­tar Du meinst — ich habe ihn eben in Deinem Blog gese­hen ;-)

    Nor­maler­weise müsste es mit /dontfollow hin­ter der URL auf “nofol­low” umstellen. Ein­fach beim Kom­men­tar in Deiner Admin-Anzeige anhängen.

    Beschäftige mich grad inten­siv mit dem Nofollow-Plugin und bin auf ein paar Sachen draufgekom­men, die ich erst nicht wusste…

  49. Danke, scheint zu klappen.

    Im Plugin-Bereich selbst steht:
    Nofol­low Case by Case is a fol­low plu­gin for Word­Press but allows you to selec­tively apply rel=”nofollow” to com­ment links and com­ment author links.

    Deshalb wollte ich erst was mit nofol­low dahin­ter set­zen, aber /dontfollow scheint zu klappen.

    Her­zlichen Dank!

  50. ja, das geht mit /dontfollow im WP-Frontend, wie auch in der “nofol­low Case by case” Anleitung doku­men­tiert. Das zusät­zliche Addon “NFCBC SEO Plu­gin Add-on” macht das etwas kom­fort­abler, ist aber nicht lebensnotwendig.

  51. Danke auch dir, plerzelwupp!

    Das mit dem Add-on hatte ich auch gele­sen, aber wenn man das mit dem sim­plen /dontfollow weiss, genügt das ja an sich.
    Nochmals Danke Euch bei­den für Eure schnelle Hilfe.

    Angenehmen Don­ner­stag!

  52. Hallo zusam­men,

    ich möchte mich auch bei euch bedanken, ich bin noch ziem­lich neu mit dem Plu­gin und hätte die Frage von Alex nicht beant­worten können!

    Danke, dass ihr einge­sprun­gen seid!

    Gruß

    Matthias

  53. @ plerzel­wupp: Danke für die Erk­lärung. Jetzt leuchtet es mir (endlich) ein :-)

    @Matthias: Ich habe deinen Rat beherzigt und bin umgestiegen. Das NFCBC Plu­gin gefällt mir besser als mein Altes. Danke schön.^^

  54. Hallo Lizzy,

    keine Ursache, gern geschehen, wobei die drei anderen Her­ren @plerzelwupp, @Alex und @Andersreisender dir viel mehr geholfen haben!

    Danke ihr drei und dir weit­er­hin viel Spaß beim Bloggen!

    Gruß

    Matthias

  55. Kein Prob­lem — hab mich halt zufäl­lig grade inten­siv mit dem Thema beschäftigt. Sonst hätte ich die Frage auch nicht so rasch beant­worten kön­nen ;-)

  56. Ola, danke für den Tip mit dem Zusatz­plu­gin. Nofol­low case by case kan­nte ich schon, aber das war so immer umständlich. :-)

    gruß

  57. Ich sehe bei Word­Press ein ziem­lich großes Prob­lem, da es von vorn­herein auf nofol­low gestellt ist und wohl die wenig­sten Nutzer das wis­sen bzw. merken. Da geht eine ganze Menge Linksaft ein­fach im Web unter, ohne dass es jemand mitkriegt. Grüße

  58. Ola Toma,

    kein Prob­lem und her­zlich Willkom­men auf meiner Seite! Freut mich, dass ich helfen konnte!

    Gruß

    Matthias

  59. Hallo Max,

    ja genau, dass ist der Grund warum wir alle die Leute darauf aufmerk­sam machen soll­ten, dass das bei Word­Press so ist!

    By the way, her­zlich willkom­men auf meinem Blog und coole Seite!

    Gruß

    Matthias

  60. Ja lei­der kann man ja manchen die einen Blog betreiben nicht mal einen Vor­wurf machen, viele wis­sen ja nicht worum es geht, die sind froh das der Blog funktioniert.

  61. Schön, dass du auf Nofol­low umgestellt hast.

    Macht sich doch viel besser bei anderen Blog­gern und was spricht auch bitteschön für den Ein­satz von nofol­low?
    Spam bekommt man so oder so…

    Mein Blog läuft seit Anfang an ohne nofol­low und bis jetzt habe ich das kein einziges Mal bereut.

  62. Hallo Mac,

    mir ist hier aufge­fallen, dass Du Links zu diversen “Profit-Seiten” setzt weil Du deren Plu­gin nutzt.
    Ger­ade die “Richtlin­ien für das Kommentar-Schreiben” wäre händisch sehr leicht umzuset­zen dafür muss man denen doch keinen sidewide Back­link set­zen. Auch das “WP Greet Box Word­Press Plu­gin ” ist kein großer Aufwand und schnell selbst gemacht– ein­fach mal in nem Coder-Forum anfragen.

    Anson­sten großes Lob an dieses tolles Blog!

    • Hallo Mar­tin,

      danke zu allererst für dein Lob kann ich nur zurück­geben! Schon irgendwelche Wieder­bele­bungsver­suche für das ” f. abakus forum”?

      Und danke für den Hin­weis, allerd­ings habe ich lei­der nicht immer die Zeit soet­was selbst zu machen und wenn ich ein Plu­gin benutzte, dann fidne ich haben die sich auch einen Back­link ver­di­ent! ;-)

      Frohe Ostern!

  63. Aloha @Mac_BetH

    jetzt melde ich mich, etwas ver­spätet, nochmal. (wurde anscheinend nicht benachrichtigt.

    Ok, die Kommentar-Richtlinien sind jetzt ohne­hin weg. War die richtige Entschei­dung, weil deren Plu­gin echt ne Frech­heit ist. Nutzen die Großzügigkeit von Blog­gern aus um daraus Profit zu schla­gen. Wenn Du die Coder deiner WordPress-Plugins belohnen möcht­est, kann ich Dir das “LIST PLUGINS” Plu­gin wärm­stens empfehlen.

    Die But­tons im Footer würde ich auch noch ent­fer­nen, denn 1. ver­lierst Du damit Linkjuice und 2. lohnt sich der Ein­bau gar nicht, weil diese Dien­ste keine Besucher brin­gen. Ganz zu schweigen, dass die But­tons das gesamte Bild des Foot­ers ruinieren. Sorry für die viele Kri­tik, aber zentodone.eu hat das poten­tial ein großer Blog zu wer­den und an so kleinen Din­gen soll es doch nicht scheit­ern, oder?

    Cheers

    • Hallo Mar­tin,

      Schön das du den Weg wieder hier­her gefun­den hast. Und ja, da mir vor ein bzw. zwei Jahren mein Sub­scribe to com­ments Plu­gin abgeschmiert ist, sind mir lei­der viele poten­tielle Besucher ver­loren gegangen. :-(

      Aber jetzt bist du wieder hier, und das wird sich nicht wieder wieder­holen! Backup Tool sei Dank!

      Ja, dann zu allerst, du befind­est dich ab sofort in meiner Lin­klist! Und das List Plu­gin finde ich auch eine wirk­lich tolle Geschichte! Danke für den Tipp!

      Einzig und allein der HIn­weis mit den But­tons unten in meinem Footer, also ich gebe dir Recht, dass die keine zusät­zlichen Besucher brin­gen. Aber ich denke, dass die Linkpower an mich vererben. Oder? Denn diese Seiten sind doch meist mit starker Linkpower aus­ges­tat­tet, oder bin ich da falsch?

      Gruß
      Matthias

      • Aloha @Matthias

        Das mit der Auf­nahme in die Lin­kliste finde ich richtig genial!

        Das gibst mir Mut, weit­erzubloggen und ich kann sonst auch
        nur pos­i­tives Feed­back zum Zentodone Blog abgeben.

        Bitte teile mir noch mit, wo Du mich ver­linkt hast.…ich werde dann auch einen Back­link zu Dir set­zen. Geben und Nehmen ist meine große Devise. :)

        Entschuldigt nochmals die viele Kri­tik, aber es gibt weitaus bessere Wege, um die eigene Linkpower zu erhöhen.

        Cheers

        PS: Quirk Search­sta­tus für Fire­fox bietet u.a. einen NoFollow-Highlighter, mit dem Du erken­nen kannst, ob ein Blog doFol­low Links gibt.

        • Hallo @Martin,

          zu finden ist der Blog in meiner blogroll. Allerd­ings hat die eine kleine Ein­schränkung, sobald 2 Monate keine neuen Artikel auf einem Blog erscheinen, wird sie dort nicht mehr angezeigt. Ist für mich eine ein­fache Möglichkeit mich immer an den wichti­gen Stellen auf dem Laufenden zu halten.

          Danke für das tolle Addon für den Fire­fox. Habe ich mir direkt mal angeschaut und ein­fach genial! ;-) Darf ich hier noch eine Frage an dich raus­lassen. Hast du einen gutes Tool um dir Back­links für deinen Seite anzuschauen?

          Kri­tik ist gar kein Prob­lem. Nur an neuen Ansichtsweisen, kön­nen wir wach­sen und deine Hin­weise fand ich wirk­lich gut. Wie du lei­der siehst ist hier noch nichts passiert, aber lei­der hatte ich diese Woche auch ein­fach wenig Zeit! Aber jetzt haben wir ja Woch­enende! ;-)

          Erhol­sames Woch­enende wün­sche ich dir aber auf jeden Fall

          Gruß
          Matthias

  64. Das ist ja mal ne inter­es­sante Blogroll! Habe ich so auch noch nicht gese­hen. In der Blo­gosphäre findet man doch immer wieder außergewöhn­lichen Stuff.

    Hast du einen gutes Tool um dir Back­links für deinen Seite anzuschauen? ”

    Finde schon mal super, dass Du dich auch um Links bemühst, denn Back­links sind ein wichtiges Fun­da­ment für SEO und natür­lich auch um ein erfol­gre­icher Online Blog zu wer­den. Es ist kein Geheim­nis: Du brauchst viele Links von anderen Blogs, aber auch aus Artikelverze­ich­nis­sen , Social-Media Sites, Video­plat­tfor­men und allen anderen Content-Sharing-Plattformen.

    Um an Back­links zu kom­men, bedarf es entweder viel Arbeit­sein­satz oder fan­tastis­cher Ideen en masse, damit Du von den Leuten frei­willig angelinkt wirst. (ist nicht unmöglich)
    Für manche Blog­ger ist die Gener­ierung von Ideen kein großes Prob­lem, da sie überaus ein­fall­sre­ich ver­an­lagt sind. Für die meis­ten anderen Blog­ger aber, bleibt da meist nur der steinige Weg des Linkauf­baus über Arbeit­sein­satz und aus­gek­lügel­ter Pla­nung als einzige Option.

    Zurück zu deiner Frage.….

    232 FREE SEO TOOLS (darunter auch Backlink-Checker)
    http://dofollow.de/seo/seo-tools-kostenlos/

    Cheers

    • Also mit den Back­links von Blog­gern habe ich weniger das Prob­lem. Nein, mein Prob­lem sind die Artikelverze­ich­nisse und Content-Sharing-Plattformen. Hast du da vielle­icht einen Tipp für mich?

      Was mir übrigens aufge­fallen ist, die Links in meiner Blogroll sind alle nofol­low. Das habe ich ja jetzt direkt mal geän­dert! ;-)

      Und danke für den Tipp mit den kosten­losen SEO-Tools. Da habe ich das Woch­enende ja echt was zu tun! ;-)

      Cheers!

  65. Aloha @Mac

    Wenn Du deinen Besuch­ern das Kom­men­tieren noch schmack­hafter machen willst, wäre die neue Badge etwas für dich.

    Zum Beginn der Umstel­lung auf doFol­low doch passend, oder ?

    Falls nicht, auch kein Thema!

    Jeden­falls wäre das ein pro­gres­siver Weg um die Leser direkt & Visuell anzusprechen !!

    Mehr Kom­mentare wären Dir dann sicher :-))))..viel Spass noch beim Blogging.

    Und hof­fen wir mal, dass Du noch viele weit­ere Blog­ger inspiri­erst auch umzustellen ;-)

    Cheers

    • Hallo Mar­tin, ja werde ich tun. Ich binde den Ban­ner untern im Fuss ein! Hof­fen wir das deine Liste wächst und wächst!

      Gruß und schönes Rest­woch­enende
      Matthias

Leave a Reply

Required fields are marked *.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg