Zentodone.eu ist jetzt Nofollow free

Nach einer kurzen Diskussion in Tanjas Blog, habe ich mich entschlossen, Zentodone.eu auf nofollow free zu setzen. Es ist nicht so, als wäre dass das erste Mal gewesen, dass mich jemand darauf hingewiesen hätten. Auch Oliver von plerzelwupp.de hatte mich schon ein paar Mal darauf hingewiesen! Und jetzt habe ich es einfach gemacht …

Für alle die Interesse daran haben, auch ihren Blog auf “Nofollow” free zu setzen, es gibt ein Plugin, dass die Arbeit für einen übernimmt! Es heißt “Nofollow Case by Case” und sollte mit dem Zusatzplugin “NFCBC SEO Plugin Add-on” zusammen auf eurem Blog installiert werden. Das Zusatzplugin vereinfacht die Einstellmöglichkeiten für die Optionen und zeigt sie direkt unter den eingehenden Kommentaren im Dashboard ein.

Wenn das Plugin installiert ist, braucht ihr nichts anderes mehr zu machen, dann sind alle Links Nofollow free! Viel Spaß damit!

85 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Deine Entscheidung ist natürlich sehr zu Begrüßen.
    Vielen Dank auch für die Benennung in diesem Zusammenhang :-)

    Das NFCBC-Plugin kannte ich noch nicht. Soeben war ich auf der entsprechenden Wortpress-Seite und hab mir die Screenshots angschaut. Das ist schon sehr komfortabel. Andererseits frage ich mich, ob ich für den Luxus tatsächlich ein Plugin brauche?

    Die paar „nofollows“ krieg ich im Prinzip auch händisch i.V. mit „nofollow case by case“ hin.

    Nochmals: Klasse Entscheidung – Willkommen im Club :-)

  2. Habe ebenfalls -nachdem ich dadrauf hingewiesen wurde- das Nofollow Case by Case installiert vor rund 2 Monaten.
    Und somit auch von mir ein großes Willkommen im Club, Mac_BetH ! ;)

  3. Hallo Matthias

    Finde ich super, dass es immer mehr Blogs machen. Ich habe die Kommentare in meinen Blog vor ca. 10 Tagen auch auf Nofollow-Free gestellt :)

    Gruss
    Jeffrey

  4. @Plerzelwupp: Bitte schön. Du warst ja auch der Erste der mich darauf aufmerksam gemacht hat. Ja das zusätzliche Plugin brauchen wirklich nur so Nerds wie ich! ;-)
    Danke für das Willkommen I’m Club.

    @Alex: Danke schön und Willkommen zurück I’m Club. und Danke für den Link für Arven. Warst mal wieder schneller wie ich ! ;-)

    @Arven: Unbedi

    ngt nicht! Aber die Suchmaschinen die meine Seite crawlen folgen nun auch den Links (Homepage) meiner Kommentatoren. Diese Funktionalität stellt WordPress nicht automatisch zur Verfügung. Also los, wenn du Fragen hast weißt du ja wo du mich findest! ;-)

    @Jeffrey

  5. Sorry, irgendwie hat Submit Comment ausgelöst:

    @Jeffrey: Herzlich Willkommen auf meiner Seite! Toll, dass du auch dabei bist mit nofollow free! Ich bin mal gespannt, ob die Leute jetzt noch lieber bei mir kommentieren als vorher!

    Gruß

    Matthias

  6. Find ich super, dass Du das machst :-)

    Ich benutze seit längerem das Plugin „NoFollow Free“. Leider kann man das nofollow nicht individuell rückgängig machen.

    Da ist Tanjas Empfehlung wohl doch besser…

  7. Sorry – Ich meinte natürlich das follow kann man nicht individuell rückgängig machen. ^^ (*seufz* – note to self: nächstes Mal besser lesen dann Knopf drücken. ;-) )

  8. Morgen zusammen,

    @Andy: Danke schön! Ditto!

    @Lizzy: Warum switcht du nicht einfach? Oder hat „Noollow free“ andere Vorteile?

    Gruß

    Matthias

  9. Dann möchte ich mal einreihen in die Schar der Gratulanten zu diesem Entschluß ;-)

    @Oliver: Das Addon ist nur interessant für „/dontfollow“ Tippfaulheit, die mich doch hin und wieder überfällt. Abgesehen davon entfällt damit das editieren, einfach nur klick und fertig. Rückwärts natürlich genauso.

    @Arven: Im Sinne der Blogger Gemeinschaft würde ich sagen, dass ein solches Plugin auf jeden Fall zu empfehlen ist. Wenn es nicht genutzt wird, heißt das im Prinzip: „Suchmaschen geht von mir aus zu niemanden den ich verlinke oder der bei mir kommentiert“. Ist ein bißchen mit Linkgeiz zu vergleichen. Aber sicher steckt da nicht immer Absicht dahinter, sondern eher oft Unwissenheit ;-)

  10. Mich würde mal Interessieren ob jemand von euch schon erfahrungen hat wie es sich dann auf das Ranking auswirklkt. Gibt es da einen Unterschied? Denn ich möchte auch gerne umstellen auf Do Follow, aber ich hab Angts das Google mich dann nicht mehr mag ;-) Schade ist es eigentlich dass nicht bereits bei der Installation alle Blog auf Do Follow sind!

  11. Es ist ein Geben und Nehmen.
    Die einen stellen unteranderem auch für dich auf Do Follow, so sollte es dann auch umgekehrt sein.
    Man betreibt seinen Blog ja auch aus Spaß und für seine Leser, nicht für eine 1, 2, 3 oder 4 bei Google, oder?
    Also wegen des Rankings würde ich mir keinen Kopf machen! :)

  12. @Andy: In Bezug auf das Ranking darf es so gar keine Unterschiede geben.
    Wenn man z.B. mal von der internen Linkpower Vererbung ausgeht, dann ist ein jeder Link ein Link und zählt, egal ob nofollow oder dofollow. Hast Du 100 Links auf der Seite, dann bekommt jeder 1/100 an Stärke. Das gilt übrigens auch für das so genannte PageRank Sculpting, ist vollkommen egal ob der Link mit nofollow maskiert wird oder nicht, die Power wird immer durch die Gesamtanzahl der Links geteilt.

    Der einzige Unterschied zwischen dofollow und nofollow ist, dass bei einem nofollow Link weder der PageRank vererbt wird, noch der Linktext in die Bewertung bei Google mit einfließt. D.h. ein nofollow Link ist einfach nur ein Link, ein dofollow Link vererbt zusätzlich noch PageRank und der verwendete Linktext läuft in die Ranking Berechnungen mit ein.

    Deswegen ist es z.B. auch vielen Spammern pappegal, ob nofollow oder dofollow, denn zuallererst ist ein Link erst mal ein Link und stärkt die verlinkte Domain. Deswegen Spammer immer schön mit „keinem Link“ beglücken ;-)

  13. @CrazyGirl: Danke für deinen ausführliche kompetente Antwort. Ich bin immer davon ausgegangen, dass ich dann auch etwas von mir abgebe, ausser den Link ;-) Sondern auch etwas Power ;-)

    Dann werde ich mich daran machen und auch umstellen.

  14. @Crazy Nun ja Stichwort böse Nachbarschaft. Wenn das Verhältniss zu solchen Seiten überwiegt sinkt auch das Ansehen der eigenen Seite. Aber auf gut gepflegten Seiten sollte sowas ja nicht vorkommen.

  15. @Andy: Du gibst weder in der einen noch in der anderen Variante etwas von Dir ab, was Dir ansonsten zuguten kommen würde ;-) Einzig und alleine das Ausschalten des Kommentarbereiches würde Dir zugute kommen, weil Du dann weniger Links überhaupt auf den einzelnen Seiten hättest. Aber dann wärst Du kein Blog mehr ;-)

    @Markus: Zu schlechter Nachbarschaft sollte man weder mit dofollow noch mit nofollow verlinken, sondern schlicht und ergreifend gar nicht ;-)

  16. @Crazy Ich denk das keiner freiwillig auf böse Buden linkt. Sind ja keine Schulerbuben hier. Ich hab aber leider auch schon Fälle erlebt wo aus einer guten Nachbarschaft auf einmal eine nicht mehr so gute wurde. Das kommt öfter vor als man denkt. Und da kommt eben dann das „Aber auf gut gepflegten Seiten sollte sowas ja nicht vorkommen“ ins Spiel. Denn man sollte eben auch das ab und zu mal prüfen. Woher soll ich heute wissen das Deine Domain zum Beispiel in nem halben Jahr noch dir gehört? Und man weiß ja das gerade Domains die schön verlinkt sind und einiges an Traffic haben und plötzlich frei sind, sehr begehrt sind und das eben nicht nur bei lieben Jungs.

  17. @Markus: Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber ich habe diesbezüglich schon viel gesehen und mit bad neighbourhood ist echt nicht zu spaßen. Auch aus einer guten wird schnell mal eine schlechte, da braucht es keinen Inhaberwechsel, sondern z.B. nur einen Käufer/Verkäufer Abstrafung und schon biste mit gefangen wenn Du den verlinkst und das zieht Dich übelst nach unten.
    Ich prüfe nicht umsonst alle paar Monate alle Linkziele aus meiner comments-Datenbank manuell nach ;-)

  18. Hallo zusammen,

    @Crazygirl: Danke schön für die Gratulation und danke für die Beantwortung der aufkommenden Fragen! ;-) Noch eine Frage beim Stichwort „bad neighbourhood“ – gibt es keine andere Möglichkeit als manuell die ganzen Links zu prüfen?

    @Andy: Freut mich zu hören, dass du dich auch dazu entschieden hast! ;-) Aber der Trackback ist leider nicht angekommen?

    @Markus: Ich schaue mir eigentlich jeden Kommentar und den daraus resultierende Link an! Aber ich muss geben, ich habe nie wieder geprüft, ob sich da was geändert hat! Die meisten meiner Kommentartoren kenne ich, aber bei den Neuen? Muss ich jetzt wirklich mal machen! Danke für die Anregung!

    Gruß

    Matthias

  19. @Matthias: Ich glaube jeder halbwegs interessierte Webmaster würde eine automatisierte Prüfung auf Bad Neighbourhood begrüßen. Soweit ich weiß gibt es leider keine, außer die manuelle und auch die ist ziemlich ungewiss. Theoretisch kann man nur von PR0 ausgehen, der auf Abstrafung hinweist. Leider gibt es den auch bei neuen Domains und schlecht verlinkten, so dass die dabei immer das Nachsehen haben.
    Aber vielleicht weiß ja Markus noch was?

  20. Nein leider weiß ich da auch nichts automatisiertes. Das mit dem PR0 nehm ich auch ab und an mal als Warnsignal her, aber wie schon gesagt ist das auch nur ein Anhaltspunkt. Auf clatsch.de passiert gerade was mit den Rankings seit auf Nofollow umgestellt wurde, das sollte man evtl. mal beobachten.

  21. @Markus: Gut aufgepasst, aber du meinst sicherlich auf Do follow;-) Ich hab echt seit der Umstellung keinen Beitrag mehr zu einem vernünftigen Ranking gebracht. Ausgenommen Google News. Ob es der Umstellung zu tun hat weiß och nicht. Hab es mal zurück genommen als Versuch. Bringt aber glaub nichts denn die von heuet früh sind auch nicht drin bzw drin zwar schon aber Ranken nicht. Selbst mit dem Titel nicht.

  22. Hallo zusammen,

    @Tanja: Hey, dass ist echt schade, wäre aber auch zu einfach gewesen! Aber trotzdem Danke!

    @Markus & @Andy: Wenn ich das richtig lese, dann fällt Andys Google Ranking nach der Umstellung? Aber wieso, gut wenn ich unsere vorherige Diskussion mitbekommen habe, dann teilt sich das Ranking durch die Anzahl der Links und nimmt dann natürlich ab? Oder?

    Gruß

    Matthias

  23. @Mac_BetH: Ob es wirklich mit der Umstellung zu tun hat kann ich natürlich auch nicht sagen, aber Fakt ist, dass ich seit dem 10.10 nicht merh richtig Ranke. Es kommt mir fast so vor ales ob Google imer mehr aus dem Ranking raus nimmt. Es sind so fast an die letzten 100 Artikel. Hoffe es werden nicht noch mehr.

    Aber warum ist fraglich.

  24. Dass das bei Andy etwas mit der Umstellung zu tun hat glaube ich ganz und gar nicht:

    1. Ist es innerhalb dieser kurzen Zeit technisch gar nicht möglich, dass ein Einfluss bemerkbar ist. Google braucht Wochen bis Monate, um alle Seiten einer Domain durchzufuttern und so auf Änderungen durchgreifend aufmerksam zu werden.

    2. In den letzten 20 Artikeln gibt es gerade mal 1 Artikel mit 1 Kommentar. Alle anderen 19 haben keinen einzigen Kommentar. Wie soll etwas was nicht vorhanden ist (Kommentarlinks) einen Einfluß haben?

    3. clatsch.de ist eine relativ neue Domain, die gerade mal 5 Monate alt ist. Domains diesen Alters sind für Ihr Verhalten nicht aussagekräftig, denn bis sie mal ca. 2 Jahre alt sind, sind sie äußerst unstabil etc. Auch der Sandkasten Filter könnte hier zutreffen.

    Der einzig sinnvolle Vergleich um eine diesbezüglich Aussage treffen zu können sind alte Artikel und deren Ranking, nach der Umstellung 1 bis 2 Monate abwarten und dann das Ranking dieser alten Artikel vergleichen. Dabei müssen aber auch allgemeine Algorythmusschwankungen sowie die interne Verlinkung dieser einzelnen Artikel (wie stark, von wo wie oft sind sie verlinkt bzw. nach dieser Zeit mehr oder weniger verlinkg) mit einberechnet werden.
    Ich habe diese Vergleiche mehrfach mit verschiedenen etablierten Domains angestellt und bei mir kam immer das selbe Ergebnis heraus: Kein Einfluß ;-)

  25. Nachtrag: Punkt 4: Andy rankt seit dem 10.10. nicht mehr, die Umstellung erfolgte aber erst am 15.10.

    @Andy: Du hast ein ganz anderes Problem, was ich salopp mal ganz einfach mit „Sandkasten“ beschreiben würde ;-) Wer innerhalb von nicht mal 5 Monaten eine Backlinkstruktur von über 1000 auf eine neue Domain klatscht, muss sich nicht wundern. Zusätzlich zum normalen „Sandkasten“ ist da wohl auch noch eine „zu schneller und unnatürlicher Linkaufbau“ Abstrafung dazugekommen.

  26. @Andy: Das mit der Dauer (Monate) bis Google das checkt, kann ich nur unterstreichen. Ich habe bei Google PR 0 weil ich falsch verlinkt hatte. Das habe ich mit Hilfe von Tanja, Danke nochmal dafür an dieser Stelle, umgestellt, aber bis zum heutigen Tag ist noch nichts passiert!

    @Tanja: Sorry, Antwort von dir ist wesentlich länger! ;-) Das glaube ich auch, dass das noch keine Auswirkung bzgl. Ranking hatte.

    Gruß

    Matthias

  27. @CrazyGirl: Wenn du da nur nicht recht hast ;-) Aber vielleicht ist echt etwas dran. Komisch wäre nur dass Google erst jetzt den Sandkasten aufgemacht hat nach 5 Monaten. Ist sehr unwahrscheinlich.

    Was den Aufbau der Backlinkstruktur angeht kann ich nur soviel sagen, das es schon viele Tests ergeben haben, dann man entwedner dei schnelle Methode oder die langsame methode gibt udn beide sihc in Tests nicht wirklich was schenken. Also ob es daran liegt halte ich nauch nur vor sehr spekulativ. Aber sein kann es natürlich schon da geb ich dir recht. Hier hat sich mal jemand die Mphe gemacht es gau zu analysiern wie es isch mit dem Backlinkaufbau und der Anzahl der Links aufsichhat. http://www.suchmaschinenoptimierung.de/seo-blog/20090220/test-wie-viele-links-am-tag-vertragt-eine-domain-teil-ii/

    Natürlich ist das Ergebnis auch gespalten ….;-)

  28. @Andy: Die Sandbox hast Du mit einer neuen Domain sowieso, außer Du verhältst Dich ganz sparsam mit allem. Die ist nicht erst jetzt aufgemacht, die hast Du mit Sicherheit schon viel länger.

    Das was Du jetzt hast ist wahrscheinlich eine Abstrafung in Bezug auf zu schnellen Linkaufbau – oder nenn es Spam. Lies Dir z.B. mal das hier durch: http://www.google.com/support/webmasters/bin/answer.py?answer=66356

    Ich habe Webseiten schon wegen wesentlich weniger abfliegen sehen. Eine meiner Webseiten habe ich letztes Jahr für 6 Monate mit insgesamt 50 Links (25 Bookmarks, 25 Artikelverzeichnisse) in eine Abstrafung geschossen.
    Es kommt bei der Verlinkung nicht immer nur auf das wieviel an, sondern auch das wie und wo. Mit spammy Links, also Links auf die man selbst einen Einfluß hat, wie z.B. Bookmarks, die man selbst setzen kann, Kommentare, die man selbst verfassen kann, Artikel die man für Artikelverzeichnisse selbst schreiben kann, Einträge in Webkatalog die man selbst vornimmt, kommt eine Abstrafung viel schneller als mit natürlich gewachsener Linkstruktur, auf die man selbst keinen Einfluß hat.

    Du hast scheinbar das Summary bei dem Artikel den Du verlinkt hast nicht gelesen, da steht z.B. …“immer mit dem Risiko einer deutlichen Abstrafung“… genauer gehts eigentlich gar nicht ;-)

  29. @Crazy Girl: Natürlich hab ich das Fazit geslesen, denn da steht ganz klar dass es auch bei Langsamen Aufbau vorkommt, aslo egal was man macht , passiern kann immer was!

  30. Kommt immer drauf an wie unnatürlich der Aufbau ist, also wie viele spammy Links dabei sind ;-) Weiterhin fließen Faktoren ein wie das Alter der eigenen Domain, wie lange sie schon aktiv betrieben wird und natürlich wie die Qualität der beim Linkaufbau gesetzten Links oder deren Domains ist.

    Man kann eine Domain mit dem was Du da veranstaltet hast auch bis ins Nirvana hinein schrotten. Gesehen habe ich diesbezüglich schon alle möglichen Varianten.

  31. @CrazyGirl: Woher weißt du wie ich meinen Linksaufbau gemacht habe?

    Die Links sind alle durch mehrfach Kommentare entstanden udn kein einziger durch Tausch oder durch Kauf! Das soll mal gesagt sein. Und wenn man Backlinks von andere Blogs bekommt kan man ja nicht wirklich die Geschwindigkeit entscheiden. Wenn sie OK sind werden sie auch freigeschalten.

  32. Wenn es nach den Backlinks geht dürfte man gar keine Kommentare mehr schreiben. Ich hatte nach 4 Monaten 14000 und bin jetzt bei 20000 Backlinks. Ich sag nur Top Kommentatoren in der Sidebar. Manche Seiten haben das ja auf allen Seiten. So wenn ich jetzt auf so einer Seite nur 1 Kommentar schreib, hab ich durch dieses Sidebar Teil nach kurzer Zeit massig Backlinks. Klar fallen die nach einer Weile wieder weg, aber erstmal sind sie da. und jetzt die Frage … Was kann ich dafür? Auch viele RSS Verzeichnisse bringen massig Backlinks. Hab da eins gesehen, da hat fast für jedes Thema einen Backlink produziert.

  33. @Markus: Genau meine Rede. Man kann nicht immer alles beeinfluss udn schon gar nicht die Kommentare und Backlink, denn dann ist man ja kein Blogger mehr ;-)

    Wie zählt du denn deine Backlinks?

  34. @Andy und Markus: Nicht was ich oder sonst wer meint, sagt, schreibt, denkt oder was auch immer, hat Relevanz! Sondern schlicht und ergreifend, wie Google Eure Domains bewertet und damit rankt ;-)

  35. Bin über den Beitrag von Clatsch.de auf deinen Beitrag gestossen und hab diesen Beitrag auch meiner Artikelsammlung zum Thema Nofollow / Dofollow hinzugefügt :)

  36. Pingback: Nofollow und die unendliche Geschichte - Denkvirtuose.de

  37. Pingback: Kaffeefreak ist nun Nofollow free :Kaffeejunkie Power die Zweite…

  38. Hallo zusammen,

    @Christopher: Danke schön! Und herzlich Willkommen auf meiner Seite! Und vielen Dank für den Trackback, echt toller Artikel!

    @Arven: Kein Problem, gern geschehen! ;-)

    Gruß

    Matthias

  39. Sodale…nun ist es vollbracht: Auch der Andersreisen-Blog ist nofollow-frei :-) Der Link von Arven zu Dir war einer der Steine des Anstoßes, dass ich dieses Projekt mal in Angriff genommen habe :-)

  40. @Matthias: Sorry, dass ich jetzt erst antworte. Ich muss wohl die Benachrichtiguns-Mail mit deiner Frage überlesen haben… :-(

    Ich habe bisher noch nicht gewechselt, weil es bisher nur einmal vorgekommen ist, dass ich einen Link gerne auf nofollow gesetzt hätte. Also habe ich mir noch nicht die Mühe gemacht.

    Aber Du hast schon Recht, dass ich mal wechseln sollte. :-)

  41. Hallo Lizzy,

    kein Problem, bin auch am Überlegen, die Hinweisbox automatisch zu setzen, weil es mir auch schon oft genug passiert ist, dass ich vergass es zu markieren!

    Nein, überleg es dir mit nofollow free, kommt uns allen zu gute!

    In diesem Sinne noch einen schönen Abend!

    Gruß

    Matthias

  42. @Matthias: nofollow-free bin ich schon länger mit meinem jetzigen Plugin ;-)

    Sorry, wenn ich mich nicht klar genug ausgedrückt habe. (Wer hat sich eigentlich die Bezeichnung mit doppelter Negation ausgedacht? Follow-Plugin fände ich weniger verwirrend. Nur so nebenbei…)

    Die Frage war eher, ob ich das „No Follow Case by Case“ Plugin statt dessen einsetze, um in Einzelfällen doch wieder nofollow zu setzen.

    Ich glaub ich mach das mal am Wochenende^^

    • Hallo Lizzy,

      also bei mir ist auch das „Nofollow Case by case“ im Einsatz: Tolle Sache :-)

      Meines Erachtens wird die doppelte Negation angewandt, weil es rein technisch kein „follow“ oder „do follow“ gibt. Links sind prinzipiell „follow“, es sei denn, man verleiht ihnen den „nofollow-Tag“.
      Leider ist WordPress so programmiert, dass es bei den Kommentaren automatisch den „nofollow-Tag“ vergibt. Man spricht deshalb von „nofollow-free“, weil durch Plugin oder andere technische Hilfsmittel der „nofollow-Tag“ wieder entfernt wird.
      So … das war nun aber genug Glugschei*erei am frühen Morgen …. Sorry ;-)
      Matthias hat ja oben meinen Artikel verlinkt – da hab ich auch noch einiges über das nofollow geschrieben ;.)

  43. Hallo Lizzy,

    ja, ich habe es leider so verstanden, dass du noch gar nicht nofollow free bist. Sorry!

    Aber klar bau das „nofollow case by case“ bei dir ein und zusätzlich das „NFCBC SEO Plugin Add-on“ denn dann ist es verwaltungstechnisch noch besonders einfach, denn dann musst du nur noch unter den Kommentaren klicken zum setzen der Option.

    Probier es einfach aus! ;-)

    Gruß

    Matthias

  44. Kurze Frage.
    Ich habe einen Kommentar, der zwar vom Text her ok ist, aber an sich „Spam“ ist, da es für eine Geldanlage wirbt.
    Kann ich bei einem einzelnen Kommentar nofollow wieder einsetzen? Und wenn ja, wie?
    Danke Jungs&Mädels!

  45. @Alex: Ich weiß, welchen Kommentar Du meinst – ich habe ihn eben in Deinem Blog gesehen ;-)

    Normalerweise müsste es mit /dontfollow hinter der URL auf „nofollow“ umstellen. Einfach beim Kommentar in Deiner Admin-Anzeige anhängen.

    Beschäftige mich grad intensiv mit dem Nofollow-Plugin und bin auf ein paar Sachen draufgekommen, die ich erst nicht wusste…

  46. Danke, scheint zu klappen.

    Im Plugin-Bereich selbst steht:
    Nofollow Case by Case is a follow plugin for WordPress but allows you to selectively apply rel=”nofollow” to comment links and comment author links.

    Deshalb wollte ich erst was mit nofollow dahinter setzen, aber /dontfollow scheint zu klappen.

    Herzlichen Dank!

  47. ja, das geht mit /dontfollow im WP-Frontend, wie auch in der „nofollow Case by case“ Anleitung dokumentiert. Das zusätzliche Addon “NFCBC SEO Plugin Add-on” macht das etwas komfortabler, ist aber nicht lebensnotwendig.

  48. Danke auch dir, plerzelwupp!

    Das mit dem Add-on hatte ich auch gelesen, aber wenn man das mit dem simplen /dontfollow weiss, genügt das ja an sich.
    Nochmals Danke Euch beiden für Eure schnelle Hilfe.

    Angenehmen Donnerstag!

  49. Hallo zusammen,

    ich möchte mich auch bei euch bedanken, ich bin noch ziemlich neu mit dem Plugin und hätte die Frage von Alex nicht beantworten können!

    Danke, dass ihr eingesprungen seid!

    Gruß

    Matthias

  50. @ plerzelwupp: Danke für die Erklärung. Jetzt leuchtet es mir (endlich) ein :-)

    @Matthias: Ich habe deinen Rat beherzigt und bin umgestiegen. Das NFCBC Plugin gefällt mir besser als mein Altes. Danke schön.^^

  51. Hallo Lizzy,

    keine Ursache, gern geschehen, wobei die drei anderen Herren @plerzelwupp, @Alex und @Andersreisender dir viel mehr geholfen haben!

    Danke ihr drei und dir weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

    Gruß

    Matthias

  52. Ola, danke für den Tip mit dem Zusatzplugin. Nofollow case by case kannte ich schon, aber das war so immer umständlich. :-)

    gruß

  53. Ich sehe bei WordPress ein ziemlich großes Problem, da es von vornherein auf nofollow gestellt ist und wohl die wenigsten Nutzer das wissen bzw. merken. Da geht eine ganze Menge Linksaft einfach im Web unter, ohne dass es jemand mitkriegt. Grüße

  54. Hallo Max,

    ja genau, dass ist der Grund warum wir alle die Leute darauf aufmerksam machen sollten, dass das bei WordPress so ist!

    By the way, herzlich willkommen auf meinem Blog und coole Seite!

    Gruß

    Matthias

  55. Ja leider kann man ja manchen die einen Blog betreiben nicht mal einen Vorwurf machen, viele wissen ja nicht worum es geht, die sind froh das der Blog funktioniert.

  56. Schön, dass du auf Nofollow umgestellt hast.

    Macht sich doch viel besser bei anderen Bloggern und was spricht auch bitteschön für den Einsatz von nofollow?
    Spam bekommt man so oder so…

    Mein Blog läuft seit Anfang an ohne nofollow und bis jetzt habe ich das kein einziges Mal bereut.

  57. Hallo Mac,

    mir ist hier aufgefallen, dass Du Links zu diversen „Profit-Seiten“ setzt weil Du deren Plugin nutzt.
    Gerade die „Richtlinien für das Kommentar-Schreiben“ wäre händisch sehr leicht umzusetzen dafür muss man denen doch keinen sidewide Backlink setzen. Auch das „WP Greet Box WordPress Plugin “ ist kein großer Aufwand und schnell selbst gemacht- einfach mal in nem Coder-Forum anfragen.

    Ansonsten großes Lob an dieses tolles Blog!

    • Hallo Martin,

      danke zu allererst für dein Lob kann ich nur zurückgeben! Schon irgendwelche Wiederbelebungsversuche für das “ f. abakus forum“?

      Und danke für den Hinweis, allerdings habe ich leider nicht immer die Zeit soetwas selbst zu machen und wenn ich ein Plugin benutzte, dann fidne ich haben die sich auch einen Backlink verdient! ;-)

      Frohe Ostern!

  58. Aloha @Mac_BetH

    jetzt melde ich mich, etwas verspätet, nochmal. (wurde anscheinend nicht benachrichtigt.

    Ok, die Kommentar-Richtlinien sind jetzt ohnehin weg. War die richtige Entscheidung, weil deren Plugin echt ne Frechheit ist. Nutzen die Großzügigkeit von Bloggern aus um daraus Profit zu schlagen. Wenn Du die Coder deiner WordPress-Plugins belohnen möchtest, kann ich Dir das „LIST PLUGINS“ Plugin wärmstens empfehlen.

    Die Buttons im Footer würde ich auch noch entfernen, denn 1. verlierst Du damit Linkjuice und 2. lohnt sich der Einbau gar nicht, weil diese Dienste keine Besucher bringen. Ganz zu schweigen, dass die Buttons das gesamte Bild des Footers ruinieren. Sorry für die viele Kritik, aber zentodone.eu hat das potential ein großer Blog zu werden und an so kleinen Dingen soll es doch nicht scheitern, oder?

    Cheers

    • Hallo Martin,

      Schön das du den Weg wieder hierher gefunden hast. Und ja, da mir vor ein bzw. zwei Jahren mein Subscribe to comments Plugin abgeschmiert ist, sind mir leider viele potentielle Besucher verloren gegangen. :-(

      Aber jetzt bist du wieder hier, und das wird sich nicht wieder wiederholen! Backup Tool sei Dank!

      Ja, dann zu allerst, du befindest dich ab sofort in meiner Linklist! Und das List Plugin finde ich auch eine wirklich tolle Geschichte! Danke für den Tipp!

      Einzig und allein der HInweis mit den Buttons unten in meinem Footer, also ich gebe dir Recht, dass die keine zusätzlichen Besucher bringen. Aber ich denke, dass die Linkpower an mich vererben. Oder? Denn diese Seiten sind doch meist mit starker Linkpower ausgestattet, oder bin ich da falsch?

      Gruß
      Matthias

      • Aloha @Matthias

        Das mit der Aufnahme in die Linkliste finde ich richtig genial!

        Das gibst mir Mut, weiterzubloggen und ich kann sonst auch
        nur positives Feedback zum Zentodone Blog abgeben.

        Bitte teile mir noch mit, wo Du mich verlinkt hast….ich werde dann auch einen Backlink zu Dir setzen. Geben und Nehmen ist meine große Devise. :)

        Entschuldigt nochmals die viele Kritik, aber es gibt weitaus bessere Wege, um die eigene Linkpower zu erhöhen.

        Cheers

        PS: Quirk Searchstatus für Firefox bietet u.a. einen NoFollow-Highlighter, mit dem Du erkennen kannst, ob ein Blog doFollow Links gibt.

        • Hallo @Martin,

          zu finden ist der Blog in meiner blogroll. Allerdings hat die eine kleine Einschränkung, sobald 2 Monate keine neuen Artikel auf einem Blog erscheinen, wird sie dort nicht mehr angezeigt. Ist für mich eine einfache Möglichkeit mich immer an den wichtigen Stellen auf dem Laufenden zu halten.

          Danke für das tolle Addon für den Firefox. Habe ich mir direkt mal angeschaut und einfach genial! ;-) Darf ich hier noch eine Frage an dich rauslassen. Hast du einen gutes Tool um dir Backlinks für deinen Seite anzuschauen?

          Kritik ist gar kein Problem. Nur an neuen Ansichtsweisen, können wir wachsen und deine Hinweise fand ich wirklich gut. Wie du leider siehst ist hier noch nichts passiert, aber leider hatte ich diese Woche auch einfach wenig Zeit! Aber jetzt haben wir ja Wochenende! ;-)

          Erholsames Wochenende wünsche ich dir aber auf jeden Fall

          Gruß
          Matthias

  59. Das ist ja mal ne interessante Blogroll! Habe ich so auch noch nicht gesehen. In der Blogosphäre findet man doch immer wieder außergewöhnlichen Stuff.

    „Hast du einen gutes Tool um dir Back­links für deinen Seite anzuschauen? “

    Finde schon mal super, dass Du dich auch um Links bemühst, denn Backlinks sind ein wichtiges Fundament für SEO und natürlich auch um ein erfolgreicher Online Blog zu werden. Es ist kein Geheimnis: Du brauchst viele Links von anderen Blogs, aber auch aus Artikelverzeichnissen , Social-Media Sites, Videoplattformen und allen anderen Content-Sharing-Plattformen.

    Um an Backlinks zu kommen, bedarf es entweder viel Arbeitseinsatz oder fantastischer Ideen en masse, damit Du von den Leuten freiwillig angelinkt wirst. (ist nicht unmöglich)
    Für manche Blogger ist die Generierung von Ideen kein großes Problem, da sie überaus einfallsreich veranlagt sind. Für die meisten anderen Blogger aber, bleibt da meist nur der steinige Weg des Linkaufbaus über Arbeitseinsatz und ausgeklügelter Planung als einzige Option.

    Zurück zu deiner Frage…..

    232 FREE SEO TOOLS (darunter auch Backlink-Checker)
    http://dofollow.de/seo/seo-tools-kostenlos/

    Cheers

    • Also mit den Backlinks von Bloggern habe ich weniger das Problem. Nein, mein Problem sind die Artikelverzeichnisse und Content-Sharing-Plattformen. Hast du da vielleicht einen Tipp für mich?

      Was mir übrigens aufgefallen ist, die Links in meiner Blogroll sind alle nofollow. Das habe ich ja jetzt direkt mal geändert! ;-)

      Und danke für den Tipp mit den kostenlosen SEO-Tools. Da habe ich das Wochenende ja echt was zu tun! ;-)

      Cheers!

  60. Aloha @Mac

    Wenn Du deinen Besuchern das Kommentieren noch schmackhafter machen willst, wäre die neue Badge etwas für dich.

    Zum Beginn der Umstellung auf doFollow doch passend, oder ?

    Falls nicht, auch kein Thema!

    Jedenfalls wäre das ein progressiver Weg um die Leser direkt & Visuell anzusprechen !!

    Mehr Kommentare wären Dir dann sicher :-))))..viel Spass noch beim Blogging.

    Und hoffen wir mal, dass Du noch viele weitere Blogger inspirierst auch umzustellen ;-)

    Cheers

    • Hallo Martin, ja werde ich tun. Ich binde den Banner untern im Fuss ein! Hoffen wir das deine Liste wächst und wächst!

      Gruß und schönes Restwochenende
      Matthias

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg